Slingshot

Facebook startet Foto-App auch in Deutschland

25. Juni 2014
Das Online-Netzwerk Facebook bringt seine neue Foto-App nun auch nach Deutschland. Die App mit dem Namen "Slingshot" ("Steinschleuder") war vor einer Woche in den USA gestartet.

Mit der App können Nutzer Fotos und Videos verschicken, die sich nach dem Anschauen von alleine löschen. Dieses Prinzip machte Konkurrent Snapchat in den USA populär.

Die Facebook-Version sieht in mancher Hinsicht Snapchat zum Verwechseln ähnlich, unterschiedet sich aber in einem Punkt wesentlich: Um erhaltene Bilder zu sehen, muss ein Nutzer dem Absender zunächst selber etwas zurückschicken. Die App können Nutzer nun weltweit aus den App-Stores für AndroidAndroid und Apple-Geräte herunterladen, teilte das Online-Netzwerk mit. Die Beschreibungen sind weiterhin auf Englisch. Alles zu Android auf CIO.de

Facebook hatte im vergangenen Jahr versucht, Snapchat zu kaufen, doch die Gründer lehnten ab. Bereits seit 2012 hatte FacebookFacebook die App "Poke" im Angebot, bei der die Fotos nach dem Ansehen ebenfalls von selbst verschwanden. Sie fand jedoch nur wenige Nutzer und wurde vor kurzem aus den Download-Plattformen zurückgezogen. (dpa/rs) Alles zu Facebook auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Android und Facebook

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite