CIO Auf- und Aussteiger


WWK Lebensversicherung

Fassott verantwortet IT im WWK-Vorstand

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Weil Vorstand Friedrich Hebeisen in den Ruhestand geht, übernimmt Dirk Fassott seine Aufgaben im Vorstand. Dazu gehört auch die IT.

Dirk Fassott (49) übernimmt ab 2015 bei der WWK Lebensversicherung in München die Vorstandsverantwortung für die Ressorts interne Unternehmensberatung, Mathematik/Statistik und IT. Er gehört dem Vorstand der WWK Versicherungen bereits seit Januar 2014 an.

Dirk Fassott ist im WWK-Vorstand zukünftig auch für die IT zuständig.
Dirk Fassott ist im WWK-Vorstand zukünftig auch für die IT zuständig.
Foto: WWk

Die Aufgaben im Vorstand übernimmt Fassott von Friedrich Hebeisen (64), Vorstandsmitglied der WWK Lebensversicherung a.G. und der WWK Allgemeine Versicherung AGWWK Allgemeine Versicherung AG. Hebeisen geht zum Ende des Jahres 2014 in den Ruhestand. Top-Firmen der Branche Versicherungen

Als Partner für PwC prüfte er Versicherungen

Dirk Fassott studierte Betriebswirtschaft an der Berufsakademie in Stuttgart mit dem Abschluss als Diplom Betriebswirt (BA). Im Anschluss daran startete er 1991 bei der PricewaterhouseCoopers AGPricewaterhouseCoopers AG (PwC) beziehungsweise einer Vorgängergesellschaft in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung. 1996 wurde er zum Steuerberater und 1999 zum Wirtschaftsprüfer bestellt. Top-500-Firmenprofil für PricewaterhouseCoopers AG

Ab Juli 2003 war Fassott als Partner bei PWC für die Prüfung von Versicherungsunternehmen zuständig. Im Juli 2005 kam Fassott zur WWK und übernahm dort als Bereichsleiter Rechnungswesen die Verantwortung für die Bilanzierung, die Buchhaltung, das Kapitalanlagen Backoffice, den Zahlungsverkehr und die Ertragssteuern der Unternehmen der WWK Gruppe. Im August 2006 wurde Fassott Geschäftsführer der WWK Vermögensverwaltungs- und Dienstleistungs GmbH.

Rund eine Milliarde Euro Beitragseinnahmen

Im März 2007 wurde Fassott zum Vorstand der WWK Pensionsfonds AG für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Recht, Personal, Marketing und Vertrieb berufen.

Fassott wurde im Januar 2014 neues Vorstandsmitglied der WWK Lebensversicherung a. G. und der WWK Allgemeine Versicherung AG. Seine bisherigen Funktionen trat er mit Beginn der neuen Vorstandstätigkeit ab.

Die WWK Lebensversicherung a. G. zählt mit Beitragseinnahmen von rund einer Milliarde Euro zu den größten 30 Lebensversicherungen in Deutschland. Sie gehört zu den Marktführern im Bereich der fondsgebundenen Lebensversicherung.

Zur Startseite