Projekte


Datenplattform

Fleischproduzent Tönnies standardisiert Reporting

11. Dezember 2015
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Tönnies wertet jetzt große Datenmengen aus, ohne die Datenbanksysteme zu belasten. Eine neue zentrale Plattform stellt Unternehmensdaten und Kennzahlen bereit.
Aus Sicht des Fleisch- und Wurstspezialisten Tönnies sprach für die gewählte Lösung auch die einfache Bedienung in der Entwicklung und für den Endanwender.
Aus Sicht des Fleisch- und Wurstspezialisten Tönnies sprach für die gewählte Lösung auch die einfache Bedienung in der Entwicklung und für den Endanwender.
Foto: Doris Heinrichs - Fotolia.com

TönniesTönnies hat eine zentrale Plattform für die Bereitstellung von Unternehmensdaten und Kennzahlen implementiert. Der international agierende Lebensmittelkonzern aus Rheda-Wiedenbrück - bekannt vor allem für seine Fleischsparte - entschied sich für die Lösung QlikView des Anbieter Qlik. Das Projekt ist als Teil der Zentralisierungs- und Standardisierungsstrategie des Unternehmens zu sehen. Top-500-Firmenprofil für Tönnies

Eingesetzt wird die neue Lösung grundsätzlich in allen Bereichen des Konzerns - vom Einkauf über Produktion, Logistik und Vertrieb bis hin zum Controlling. Mehr als 300 Mitarbeiter nutzen die Plattform aktuell. Das Ende der Fahnenstange soll das aber nicht sein. Ein Ausbau sowohl hinsichtlich der Anwenderzahl als auch hinsichtlich weiterer Abteilungen ist angedacht. Die Lösung soll zudem als Service für verbundene Unternehmen und Geschäftspartner bereitgestellt werden.

Kontinuierlichen Prozessverbesserung

"QlikView ermöglicht ein effizientes Controlling und kann Unternehmens- beziehungsweise Supply-Chain-Prozesse transparent machen", sagt Christian KreuterChristian Kreuter, Mitglied der Geschäftsleitung und Vorstand Administration Service und IT. Die Lösung helfe insbesondere bei der angestrebten kontinuierlichen Prozessverbesserung weiter. "Es hat sich schnell abgezeichnet, dass das in den Daten vorhandene Informationspotential noch lange nicht ausgeschöpft ist", so Kreuter. Profil von Christian Kreuter im CIO-Netzwerk

Den Ausschlag für die Lösung gaben die einfache Bedienung in der Entwicklung und für den Endanwender, die leichte Integration in die bestehende Software-Landschaft, die Flexibilität in der Anwendung und die angebotene Sicherheit. Auch die Gesamtbetriebskosten sprachen für QlikView. Tönnies kann nun große Datenmengen auswerten, ohne die Datenbanksysteme zu belasten.

Tönnies | Business Intelligence
Branche: NahrungsmittelNahrungsmittel
Zeitrahmen: mehrere Monate
Mitarbeiter: derzeit 300 User
Produkt: QlikView
Dienstleister: Qlik
Internet: www.toennies.de Top-Firmen der Branche Nahrungsmittel

Zur Startseite