Apple-Auftragsfertiger

Foxconn mit guten Chancen auf Sharp-Übernahme

04. Februar 2016
Der taiwanesische Apple-Auftragsfertiger Foxconn hat Berichten zufolge gute Aussichten auf eine Übernahme des angeschlagenen japanischen Elektronikkonzerns Sharp.

Wie japanische Medien am Donnerstag unter Berufung auf informierte Kreise meldeten, will Sharp nun abschließend mit Foxconn über dessen Angebot über umgerechnet rund 5,1 Milliarden US-Dollar verhandeln. Der von der Regierung in Tokio gestützte Fonds Innovation Network Corporation of Japan (INCJ) wäre damit aus dem Rennen. Der Fonds wollte rund 2,5 Milliarden Dollar investieren. Experten in Japan hatten INCJ lange als Favoriten gesehen in der Erwartung, dass Sharps Technologie nicht in ausländische Hände gerät. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite