Laptop, Smartphone, Tablet

Frankfurt Hauptstadt der Mobile-Diebe

13. Juni 2012
Von Michael Kallus
Alle 53 Sekunden wird in Europa ein Laptop gestohlen, vor allem in Flughäfen. Das zeigt eine Analyse von Diebstahlsanzeigen des Secuity-Anbieters Absolute Software.

Unter allen deutschen Großstädten ist die Gefahr in Frankfurt am höchsten, dass ein mobiles Gerät gestohlen wird. Und besonders in den traditionellen Reisezeiten ist Hochsaison für Diebe. Kein Wunder: Mitarbeiter nehmen immer öfter ihre mobilen Gefährten - Entschuldigung: Geräte - im Urlaub mit. So werden weltweit im Juni und Juli am häufigsten Laptops, SmartphonesSmartphones und TabletsTablets geklaut. Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Ort unbekannt: Viele wissen nicht, wo ihr Gerät gestohlen wurde.
Ort unbekannt: Viele wissen nicht, wo ihr Gerät gestohlen wurde.
Foto: Absolute Software

Zu diesen Ergebnissen kommt der aktuelle Computer-Diebstahlsreport von Absolute Software. Der Sicherheitsanbieter ist spezialisiert auf Bestandsverfolgung, Verwaltung und Schutz mobiler Geräte. Der Report basiert auf rund 14.000 Schadensfälle, die Absolute Software im Jahr 2011 bearbeitet hat.

Nur neun Prozent der Laptops werden in einer Firma geklaut. Öfter werden die Geräte durch Einbruch aus Privathaushalten (16 Prozent) und aus Autos (11 Prozent) entwendet. Das liegt auf der Hand, denn firmeneigene Laptops, Smartphones und Tablets kommen ja oft im Home Office, Cafés oder am Flughafen zu Einsatz.

Europaweit rangiert Großbritannien auf Platz eins mit der höchsten Diebstahlrate, gefolgt von Dänemark und Frankreich. Deutschland liegt im internationalen Vergleich immerhin noch auf dem vierten Platz.

Zur Startseite