Einstiegsgehalt

Frauen fordern ein Fünftel weniger als Männer

10. November 2010
Von Alexander Galdy
Akademiker wollen im ersten Job 3456 Euro brutto, gleich qualifizierte Frauen nur 2877 Euro. Besonders bescheiden sind laut McKinsey Wirtschaftsingenieurinnen.
Frauen erwarten 20 Prozent weniger Gehalt als Männer.
Frauen erwarten 20 Prozent weniger Gehalt als Männer.
Foto: McKinsey

Berufseinsteiger rechnen mit bis zu 20 Prozent mehr Bruttogehalt als ihre weiblichen Kolleginnen. Das ist das Ergebnis des Studentenspiegels 2010, für den 164.000 Studenten, Doktoranden und Hochschulabsolventen befragt wurden. Die Online-Umfrage wurde vom Nachrichtenmagazin Spiegel, der Unternehmensberatung McKinsey und der Plattform VZ-Netzwerke durchgeführt.

Zu ihren Gehaltswünschen auf der ersten festen Arbeitsstelle wurden Studenten kurz vor dem Abschluss und Absolventen bis zu einem Jahr nach Studienende befragt. Das Ergebnis zeigt, dass Frauen wesentlich geringere Erwartungen an das Einstiegsgehalt haben als Männer. Die weiblichen Befragten gehen durchschnittlich von 2877 Euro brutto im Monat aus, während Männer aus dieser Gruppe im Schnitt mit 3456 Euro rechnen. Auch Frauen mit einem sehr guten Examen zeigen sich bescheiden: Die Studie ergab, dass sie sieben Prozent weniger Lohn erwarten als Hochschulabgänger mit deutlich schlechteren Abschlussnoten - die genauen Noten nennt die Studie allerdings nicht.

Ein Blick auf die unterschiedlichen Fachrichtungen zeigt: Besonders Studentinnen und Absolventinnen der Rechtswissenschaften und des Wirtschaftsingenieurwesens sind sehr zögerlich bei ihren Gehaltsvorstellungen. Hier erwarten Männer 19 Prozent mehr Lohn als die Frauen, mit denen sie die Hörsaalbank gedrückt haben.

Bei der Hochschulwahl spielen weiche Faktoren die größte Rolle.
Bei der Hochschulwahl spielen weiche Faktoren die größte Rolle.
Foto: McKinsey

Neben den unterschiedlichen Vorstellungen von Frauen und Männern fragte die Studie geschlechterunabhängig auch nach den Gehaltserwartungen je nach Fachrichtung. Die höchsten Gehaltswünsche hegen Chemiker. Sie erwarten ein Einstiegsgehalt um 3800 Euro, gefolgt von den Elektrotechnikern, Wirtschaftsingenieuren und Maschinenbauern mit rund 3700 Euro. Mit dem geringsten Lohn rechnen Studierende des Sozialwesens. Sie schätzen ihr Einstiegsgehalt auf etwa 2300 Euro.

Zur Startseite