iOS weit dahinter

Freiberufler für Android Apps dringend gesucht

22. Februar 2013
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
In mehr als 70 Prozent der Ausschreibungen für Freelancer werden Mobile-App-Experten mit Android-Kenntnissen gesucht. Das ergab eine Gulp-Auswertung.

Die Nachfrage nach Spezialisten für mobile Apps steigt. Während beim IT-Freiberufler-Portal Gulp im Jahr 2011 knapp 900 Projektanfragen nach selbstständigen App-Entwicklern gestellt wurden, kletterte diese Zahl 2012 auf 1400. Auch die Anzahl der bei Gulp registrierten Freelancer mit diesem Schwerpunkt nahm in den vergangenen drei Jahren zu - von 250 auf mehr als 1500.

Knapp 47 Prozent der freiberuflichen Mobile-App-Spezialisten bringen Android-Fachkenntnisse mit.
Knapp 47 Prozent der freiberuflichen Mobile-App-Spezialisten bringen Android-Fachkenntnisse mit.
Foto: Gulp

Unternehmen suchen am häufigsten App-Profis mit Fachwissen im Bereich AndroidAndroid, an zweiter Stelle folgt iOS, an dritter Windows Mobile. Beim Vergleich der drei Betriebssysteme liegt Android weit vorn: 2012 wurden in mehr als 70 Prozent der Projektanfragen Android-Kenntnisnisse verlangt. Die Nachfrage nach iOS-Spezialisten lag bei 22,2 Prozent, bei Windows Mobile betrug sie 7,7 Prozent. Alles zu Android auf CIO.de

Unter den Freelancern ist der Vorsprung von Android-Fachkenntnissen weniger ausgeprägt. Nur knapp jeder Zweite (46,9 Prozent), der Know-how über Android, iOS und Windows Mobile vorweisen kann, bezeichnet sich als Android-Spezialist. 40 Prozent der selbstständigen Mobile-App-Entwickler sind iOS-Experten. "Selbstständige sollten Android stärker in ihren Fokus rücken, denn der Bedarf von Unternehmensseite steigt", kommentiert Stefan Symanek, Marketing-Leiter von Gulp, die Zahlen.

Scrum sollten Freiberufler beherrschen

Bei der Mehrheit der Projektanfragen zur App-Entwicklung wünschen Auftraggeber sich einen Entwickler mit Know-how über agile Entwicklung (ScrumScrum) - auch wenn dies oft nicht zu den Sollanforderungen zählt. Als solche Must-haves wird Kenntnis in den relevanten Programmiersprachen und Frameworks genannt, am häufigsten C#, .NET, C++, Java, Objective-C, Cocoa und X-Code. Alles zu Scrum auf CIO.de

Zur Startseite