Stundensatz bei 79 Euro

Freiberufler heben die Preise an

19. März 2013
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Vier von zehn Selbstständigen in der IT wollen ihr Stundenhonorar dieses Jahr erhöhen. 2012 machte ein Freelancer laut Gulp im Durchschnitt 83.955 Euro Gewinn.

Im Schnitt arbeiten IT-/Engineering-Selbstständige für einen Stundensatz von 79 Euro. Jeder dritte Freelancer (34,1 Prozent) erhält Stundensätze von unter 70 Euro, bei 17,3 Prozent fließen über 100 Euro pro Stunde in die Kasse. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der IT-Projektbörse Gulp unter mehr als 2100 Selbstständigen in IT und Engineering.

Die Mehrheit der IT-/Engineering-Freelancer (53,8 Prozent) rechnet damit, dass ihr Stundensatz im Jahr 2013 konstant bleibt. 40,9 Prozent wollen ihr Stundenhonorar erhöhen. Einige konnten höhere Forderungen erst kürzlich durchsetzen: 44,7 Prozent der Umfrageteilnehmer erhalten in ihrem derzeitigen Projekt bereits einen höheren Stundensatz als im Vorgängerprojekt.

23 Monate in einem Projekt

Im Schnitt arbeiten die befragten Selbstständigen 23 Monate lang an einem Projekt, ihr durchschnittlicher Jahresumsatz lag im vergangenen Jahr bei 134.449 Euro, das waren 3420 Euro mehr als im Jahr 2011. Davon blieb ihnen im Mittel ein Gewinn von 83.955 Euro.

Im Durchschnitt arbeiten die Freelancer 18 Tage pro Monat im Projekteinsatz für den Kunden. Drei Tage wenden sie monatlich für ihr eigenes Unternehmen auf: Dabei verbringen sie im Schnitt 13 Stunden mit Verwaltung, Buchhaltung und Akquise sowie weitere zwölf Stunden mit Fort- und Weiterbildung. "Das ist einer von mehreren Gründen dafür, dass der direkte Vergleich zwischen dem GehaltGehalt eines Festangestellten und dem Stundensatz eines Freelancers immer hinken wird", kommentiert Stefan Symanek, Marketing-Leiter von Gulp. Alles zu Gehalt auf CIO.de

Zur Startseite