Besser als Google Mail

Fünf alternative E-Mail-Clients für Android-Tablets

28. Oktober 2013
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Im App-Store von Android finden sich zahlreiche Alternativen zum offiziellen Google-Mail-Client. Wir stellen Ihnen fünf Alternativen für Android-Tablets vor.
Foto: iQoncept, Fotolia.com

Google liefert auf allen Tablets einen eigenen Mail-Client mit. Wer allerdings nicht nur Google Mail nutzen will, der ist auf den mitgelieferten Client angewiesen - und dieser ist nicht gerade ideal. Glücklicherweise gib es aber den Play Store und zahlreiche Android-Entwickler die sich dieses Problems annehmen. Im Folgenden stellen wir fünf verschiedene Clients vor, die es mit Google locker aufnehmen können.

Yahoo Mail

Yahoo bietet einen Konkurrenzdienst zu Google an und hat den passenden Mail-Client gleich im Gepäck, bzw. dem Google Play Store. Der Client ist für den Einsatz mit Yahoo Mail gedacht, entsprechend kann er mit keinen anderen Systemen umgehen. Die App bietet einige Vorteile beim Einsatz mit Yahoo Mail, etwa eine Bildervorschau. Der Download ist kostenlos.

K-9 Mail

Der E-Mail-Client von K-9 Mail ist ein Klassiker auf Android. Egal ob Smartphone oder Tablet, K-9 Mail bietet Funktionen, die dem mit dem Google-Client nicht möglich sind. Dazu gehören beispielsweise die Unterstützung für PGP-verschlüsselte E-Mails oder eine Speichermöglichkeit auf SD-Speicherkarten. K-9 Mail unterstützt IMAP, POP3 und Exchange 2003/2007. Die App ist kostenlos.

AquaMail

Wer das Google-Design gerne für andere Mail-Systeme haben möchte, der sollte sich AquaMail ansehen. Die Macher orientieren sich an Google Mail, ersichtlich etwa an den großen Icons vor jeder neuen E-Mail. Auch AquaMail kann Daten auf der Speicherkarte ablegen, eignet sich also für große Mail-Konten bei kleinem internem Speicher. Die App unterstützt IMAP, POP3 und SMTP - leider allerdings kein Exchange. Die App ist in einer Lite-Version kostenlos, unterstützt dann aber maximal nur zwei E-Mail-Konten.

Boomerang

Sie haben mehrere Mail-Konten oder Aliase, die einem Konto zugewiesen sind? Dann sollten Sie einen Blick auf Boomerang werfen. Der Mail-Client bietet eine "Send As" Funktion, Sie können also beim Absenden der Nachrichten wählen, welche Identität Sie versenden. Zudem bietet Boomerang eine Gestenunterstützung sowie eine "Snooze"-Funktion - wie bei einem Wecker können Sie wichtige Mails auf später verschieben. Zudem können Sie E-Mails zeitversetzt abschicken - enorm praktisch. Die App ist kostenlos erhältlich.

TouchDown HD

Sie wollen auch gleich den Kalender von Google ersetzen? Dann wird es Zeit für TouchDown HD. Der E-Mail-Client vom Hersteller NitroDesk bietet außerdem anpassbare Panels sowie eine Exchange und S/MIME-Unterstützung. Dazu kommt eine komplette, eigenständige Kontaktverwaltung sowie Widgets für den Android Home-Screen. TouchDown HD lässt sich 30 Tage kostenlos testen, anschließend müssen Sie die entsprechende Lizenz erwerben. (mb)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus