Zwischen Tür und Angel

"Fünf Fragen, Herr Mühleck!"

02. Februar 2004
Klaus-Hardy Mühleck
Klaus-Hardy Mühleck

Was steht auf Ihrer Prioritätenliste ganz oben?

Aktuell gestalten wir die Unternehmensprozesse innerhalb der Audi-Markengruppe neu. Das Ziel sind natürlich Kosteneinsparungen. Ein weiteres Projekt ist der Umbau der Audi-IT von einer technischen zur konzernweiten IT.

Was halten Sie eigentlich von "IT on Demand"?

"IT on Demand ist für uns wichtig, um unsere Kunden bedarfsorientierter zu unterstützen. Erste Schritte in diese Richtung haben wir bereits gemacht, ein Beispiel sind die IT-Client-Services. Das neue Konzept sieht vor, dass unsere Kunden selber entscheiden, ob sie Basisdienste abrufen möchten oder weitere, schnellere Services benötigen.

Welche Technologie wird Ihrer Meinung nach in nächster Zeit die größte Wirkung haben?

Ich bin sicher, dass uns Informationen und Nachrichten künftig überall und vor allem vernetzt erreichen. Die Vernetzung zwischen Handys, PDAs, PCs und dem Fahrzeug oder der Wohnung nimmt zu, was sich nicht nur gesellschaftlich auswirkt, sondern auch ökonomischen Entwicklungen einen Schub geben wird. Auch wenn der Hype vorbei ist, bin ich überzeugt, dass das E-Business davon profitiert.

Was ärgert Sie zurzeit am meisten?

Ich bin aus Schwaben, und Schwaben sind lebenslustige Menschen. Darum sehe ich optimistisch in die Zukunft. Ich wünsche mir manchmal in der Wirtschaft wie in der Politik, dass Entscheidungen schneller und vor allem auch gradliniger umgesetzt werden.

Welches Buch lesen Sie gerade?

Die "36 Strategeme von Harro von Senger. Es beschreibt die Kriegslist der Chinesen. Die Strategeme folgen dem Prinzip, sich oder anderen durch StrategienStrategien Vorteile zu verschaffen. Die Grenzen zwischen Weisheit und List sind dabei fließend. Spannend ist, dass die 2000 Jahre alten "Strategien" auch heute noch aktuell sind.


Zur Person: Klaus-Hardy Mühleck (49)

CIO Group Audi, Seat und Lamborghini, Ingolstadt

Position seit Mitte 2001

Stationen
DaimlerChrysler AG, Mitglied des Direktoriums und CIO Automotive DC AG; Mercedes Benz AG,CIO/Leiter Organisation und IT Mercedes und Smart; Daimler Benz Industries AEG,CIO und Leiter eines Reorganisationsprogramms Anlagen- und Automatisierungstechnik; Mercedes Benz AG, Manager für IT / Abläufe in Produktion und Logistik; Siemens AG

Projekte Integrationsprojekte, IT-Projekte: Engineering Data Management (EDM), Einführung SAPSAP, Global Ordering

Studium Dipl-Ing., Schwerpunkt Prozess- und Automatisierungstechnik Alles zu SAP auf CIO.de Alles zu Strategien auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: SAP und Strategien

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite