High-Tech-Tummelplatz

Fünf Tage Innovationsfestival in Tel Aviv

08. September 2015
Ein großes Innovationsfestival in der israelischen Küstenstadt Tel Aviv soll die weltweite Zusammenarbeit im IT-Bereich stärken.

Delegationen aus mehr als 20 Ländern nehmen an dem internationalen DLD-Festival (Digial-Life Design Innovation Festival) teil, das am Sonntagabend beginnen sollte. Besucher können sich fünf Tage lang auf zahlreichen Veranstaltungen in der High-Tech-Metropole über neue Trends informieren und austauschen. Am Dienstag beginnt eine zweitägige "digitale Konferenz" über Innovation und künftige Entwicklungen.

Tel Avivs Bürgermeister Ron Chuldai empfängt die Gewinner des Startup-Wettbewerbs "Start Tel Aviv 2015" aus 21 Ländern, darunter auch aus Deutschland. Sie nehmen gemeinsam an Workshops teil, treffen auf andere Entwickler und Wissenschaftler und können Investoren ihre Geschäftsidee vorstellen.

Auf dem zentralen Rothschild-Boulevard sind am Dienstag "Urban Happenings" geplant. Rund 100 Startups stellen unter freiem Himmel ihre Produkte vor. Unter anderem sollen "Teach Wearables" gezeigt werden - Technik, die zum Accessoire wird.

Israel ist mit rund acht Millionen Einwohnern ein sehr kleines Land, gilt aber als Vorreiter im Bereich High-Tech. Fast alle internationalen IT-Firmen haben dort Forschungszentren. Viele israelische Startups sind international sehr erfolgreich. Google hatte etwa vor zwei Jahren den Navigationsdienst Waze gekauft, nach Medienberichten für über mehr als Milliarde Dollar. (dpa/tc)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus