Windows und Software

Geheime Microsoft-Tools

Geboren Mitte der 70er Jahre, ist er mit dem PC aufgewachsen. Erste Basic-Programme auf dem 8086, beeindruckende CGA- und EGA-Adventures auf dem 80286 - der PC war immer da, als Werkzeug, als Spielzeug, als Chance, einzigartige Dinge zu tun. Schon während des Physik-Studiums machte er dann sein Hobby langsam zum Beruf, indem er als studentische Aushilfskraft die PC-WELT-Redaktion bei allerlei kleinen Aufgaben unterstützte. Von da an war der Studienabschluss eigentlich nur noch ein notwendiges, aber eher lästiges Projekt. Der echte Spaß ging immer erst nach den Vorlesungen in der Redaktion los - tüfteln, querdenken, schreiben, Menschen erreichen. Klar, dass es nach Abschluss des Studiums nur einen Weg geben konnte – mit voller Kraft zur PC-WELT. Seither besteht seine Begeisterung für Wissenschaft, Technik und deren Einfluss auf die Menschen fort. Die Vernetzung und Digitalisierung der Welt ist sicherlich eine der größten Entwicklungen dieser Generationen. Er ist froh, diese spannende Zeit mit der und für die PC-WELT und Macwelt gestalten zu können.
Sie vermissen Funktionen bei Windows, Office & Co.? Wir liefern Ihnen für alles eine Lösung - in unserem Ratgeber mit geheimen Microsoft-Tools. Lassen Sie sich überraschen.

Klasse Tools von kreativen Köpfen: Microsoft-Entwickler programmieren am Wochenende Zusatz-Tools zu Windows, Office & Co. Die veröffentlichen sie dann über Microsoft-eigene Blogs, Labs-Seiten und Entwicklerportale – meist ohne dass die Öffentlichkeit etwas davon sieht.
Viel zu schade zum Verstecken: Die 10 nützlichsten verborgenen Microsoft-Schätze und 13 populäre stellen wir Ihnen auf den folgenden Seiten vor. Damit ergänzen Sie Windows & Co. um wichtige Fähigkeiten. Alle Tools, die wir hier beschreiben, können Sie bequem einrichten – das größte Microsoft-Paket aller Zeiten.

1. Die Schnellstart-Rampe für Tools, Dokumente und Web-Seiten
In Windeseile öffnen oder starten, was man häufig braucht – dazu taugen Startmenü, Desktop & Co. nur begrenzt. Denn gibt es dort zu viele Verknüpfungen, erschwert das den Überblick. Statt Anwendungen und Dateien schnell zu starten, müssen Sie mühsam suchen.

Neue Links einbinden:
Ein paar Microsoft-Mitarbeiter haben dieses Problem erkannt und mit Speed Launch eine alternative Startrampe entwickelt. Nachdem Sie das Tool installiert und gestartet haben, erscheint das Symbol einer halbtransparenten Zielscheibe auf dem Desktop. Verschieben Sie sie per Drag & Drop in eine Ecke, wo sie wenig stört. Um einen neuen Schnellstart-Eintrag einzurichten, ziehen Sie eine Programmdatei, ein häufig genutztes Dokument, Bild, Video, Musikstück oder Ähnliches auf die Zielscheibe. Sie können auch URLs aus Internet Explorer oder Firefox hinzufügen, indem Sie das Icon neben der Adresse auf die Zielscheibe ziehen. Für jeden neuen Eintrag geben Sie unter „Shortcut Name“ eine kurze und eindeutige Bezeichnung ein (etwa „pcw“ für einen Link auf www.pcwelt.de).

Eintrag aufrufen:
Um einen eingetragenen Link zu starten, drücken Sie [Win]-[C] und geben in das Pop-up-Fenster das zuvor vergebene Kürzel ein. Die am häufigsten gestarteten oder geöffneten Elemente erscheinen auch unter dem Eingabefeld und können angeklickt werden.
Extra-Tipps: Über einen Rechtsklick auf die Zielscheibe und „Manage Shortcuts“ können Sie die eingebundenen Links verwalten. Über „More, Shrink Desktop Bullseye“ verkleinern Sie die Zielscheibe auf ein unauffälligeres Maß.