Dynamisch

Geschäftsberichte akkurat aktualisieren

09. Dezember 2008
Von Jacqueline Pohl
Mit einer neuen Reporting-Software erweitern Unternehmen ihre vorhandenen Geschäftslösungen und verknüpfen zuverlässig alle relevanten Daten aus unterschiedlichsten Quellen für aussagekräftige Berichte.

Cundus Business Reporting ist ein benutzerfreundliches Werkzeug für das Berichtswesen. Es generiert Geschäfts-, Status- und Lageberichte aus im Unternehmen verteilten Daten wie Geschäftsanwendungen, Datenbanken wie Oracle, Excel, BI-Tools wie SAP NetWeaver BI und anderen Datenquellen. Die Lösung integriert diese Daten automatisch. Hersteller Cundus verspricht eine Zeitersparnis von bis zu 70 Prozent. Weil die Reporting-Software die Daten aus den einzelnen Quellen dynamisch bezieht, sind die Berichte auch bei Aktualisierungen der Daten jederzeit korrekt und müssen nicht manuell überarbeitet werden.

Das Reporting ist für Unternehmen oft ein Zeit raubendes Unterfangen. Fehler sind dabei nicht ausgeschlossen, weil Daten aus unterschiedlichen Quellen in die Berichte einfließen. Bei Korrekturen an den originalen Daten haben die Anwender das Nachsehen, wenn der Bericht schon fertig gestellt ist. Sie müssen dann von vorn anfangen oder selbst Hand anlegen. Bei einer manuellen Aktualisierung der Reports schleichen sich aber leicht Fehler ein. Besonders problematisch ist die Bearbeitung, wenn mehrere Anwender oder Abteilungen an der Zusammenstellung der Berichte mitwirken.

Cundus Business Reporting soll Abhilfe schaffen, weil es direkt mit den Unternehmensdaten und dem eigentlichen Report verknüpft ist. Ändern sich die zugrunde liegenden Daten, ändert sich auch der Bericht. Der Anwender arbeitet in seiner gewohnten Microsoft-Office-Umgebung, die unter der Haube von Cundus Business Reporting mit den verschiedenen Datenquellen verbunden ist. Die Daten sind in Office-Objekte eingebunden und können beispielsweise in der Form von Diagrammen, Tabellen und Texten vorliegen. Selbst Kommentare werden nach einer Datenänderung durch eingebettete Formeln und Variablen automatisch aktualisiert. Die Software lässt sich einfach als Office-Addon installieren. Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Schnittstellen zu den Datenquellen und der Anzahl der Nutzer im Unternehmen.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus