CIO-Editorial

Gewinner reden in Hamburg

12. Dezember 2011
Horst Ellermann ist Herausgeber des CIO-Magazins.
Die neue Ausgabe des CIO-Magazins ist erschienen. Welche Schwerpunktthemen Sie im aktuellen Heft finden, verrät Ihnen CIO-Chefredakteur Horst Ellermann.
Die neue Ausgabe des CIO-Magazins.
Die neue Ausgabe des CIO-Magazins.
Foto: CIO.de

Peter Leukert ist der CIO des Jahres 2011. Der IT-Chef der Commerzbank wird auf den Hamburger Strategietagen am 9. und 10. Februar 2012 referieren, was seine IT auszeichnet.

Wem die Kurzpräsentation des Gewinners also nicht ausreicht, dem sei die Reise nach Hamburg angeraten. Peter Leukert wird dort genauso ansprechbar sein wie die CIOs von Adidas, Beiersdorf, Lufthansa und anderen.

Besonders erwähnenswert: Der Gewinner des diesjährigen "Global Exchange Award" für internationale Ausrichtung, Patrick Naef von Emirates, bringt seinen CFO Michael Dörsam mit. Die beiden berichten gemeinsam über ein IT-Projekt. Auch dies ein Novum bei den Hamburger Strategietagen, die wir 2012 übrigens zum zehnten Mal feiern.

Zurück zum Heft: Unsere Titelgeschichte und die Jobwechsler des Jahres 2011 auf den Seiten mögen vielleicht den Verdacht nahelegen, wir hätten jetzt nur noch Fotos im Angebot. Mindestens zwei Gegenbeweise sind an dieser Stelle jedoch zu nennen. Unser Autor Werner Kurzlechner hat sich die Mühe gemacht, alle Analysten nach ihren Top Ten bei den Trends für das Jahr 2012 zu befragen. Dabei ist mal wieder erstaunlich wenig Varianz aufgetreten: Gartner, IDC, Forrester, PAC und Experton sind sich ziemlich einig, dass vier große Themen die CIOs im nächsten Jahr beschäftigen werden: Mobile ITMobile IT, Cloud ComputingCloud Computing, Datenanalysen und Social Networking. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de Alles zu Mobile IT auf CIO.de

CIO-Chefredakteur Horst Ellermann
CIO-Chefredakteur Horst Ellermann
Foto: Joachim Wendler

Um beim letzten Punkt zu bleiben: Auch hier hat Kurzlechner genauer nachgefragt und einen Vergleich von drei führenden Anbietern ausgegraben. Jive, Microsoft und IBM bieten Lösungen an, bei denen die Sachkompetenz des CIOs dann doch gefragt ist. Diese Systeme haben einfach mehr Nutzwert und Sicherheit zu bieten als FacebookFacebook. Also: Lassen Sie sich das Thema Social Networking nicht von Digital Natives aus der Hand nehmen.
P.S. Verpassen Sie keinen Artikel mehr und abonnieren Sie noch heute das CIO-Magazin. Hier geht es zum CIO-Abo-Shop. Alles zu Facebook auf CIO.de

Zur Startseite