Apple bis 2015 dominant

Google Android kommt nicht in die Gänge

11. Oktober 2011
Gartner korrigiert die Android-Prognose um ein Drittel nach unten. Googles erster Angriff gegen Apple lief ein wenig ins Leere. Und Microsoft kommt etwas spät.
Unangefochtener Marktführer: das iPad von Apple.
Unangefochtener Marktführer: das iPad von Apple.
Foto: Apple

Apple beherrscht mit seinem iPadiPad den weltweiten Tablet-Markt. Und nach Einschätzung von Gartner bleibt das bis mindestens 2015 so. Die derzeit enorme und natürlicherweise angesichts neuer Konkurrenz abschmelzende quantitative Übermacht ist dabei offenbar eher Folge als Ursache. Die Analysten stellen stärker die qualitativen Aspekte in den Vordergrund. Alles zu iPad auf CIO.de

Das heißt: AppleApple ist in der Lage, Hardware, Software und Services aus einem Guss anzubieten. Wegen eines jahrelangen Entwicklungsvorsprungs gelingt das zu Preisen, die die Wettbewerber nur schwer unterbieten können. Synergien in der Entwicklung von SmartphonesSmartphones und TabletsTablets kommen hinzu. Nach Ansicht Gartners liegt darin auch der Schlüssel für Wettbewerber, die im Tablet-Markt bestehen wollen: Apps anbieten, die auf möglichst vielen Endgeräten ohne Reibungsverluste genutzt werden. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Vor diesem Hintergrund ist das schlechte Zwischenzeugnis, das Googles AndroidAndroid OS von Gartner bekommt, beinahe als Erfolg zu betrachten. Schlechte Noten einerseits: Um 28 Prozent senkten die Analysten ihre Umsatzprognose für Android ab; und merken an, dass es noch deutlichere Abzüge gegeben hätte ohne Verkaufserfolge in Asien und die Kooperation mit Internet-Schwergewicht Amazon. Aber immerhin Versetzung andererseits: „Außer Apple iOS und Android OS erwartet Gartner von keiner anderen Plattform, dass im Jahr 2011 ein Marktanteil von 5 Prozent im Tablet-Markt erreicht wird." Alles zu Android auf CIO.de

326 Millionen verkaufte Tablets im Jahr 2015

In einer aktuellen Studie liefern die Analysten eine für den Markt insgesamt sehr positive Prognose: Wurden 2010 noch gut 17 Millionen Tablets verkauft, sollen es in diesem Jahr am Ende knapp 64 Millionen sein. Im kommenden Jahr soll die 100 Millionen-Grenze geknackt werden. Für 2015 prognostiziert Gartner, dass 326 Millionen Stück verkauft werden.