Lehrerverbände kritisch

Google bietet Lehrmaterial für Schulen an

25. September 2013
Google bringt weitere Lehrmaterialien für Schulen heraus. Die Unterlagen behandeln etwa die Bereiche Jugendschutz oder Internetsuche.

"Medienkompetenz ist ein ganz wichtiges Thema", sagte die Jugendschutzbeauftragte von GoogleGoogle Deutschland, Sabine Frank. Google stellte das Material gemeinsam mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) und der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) in Berlin vor. Bereits im Mai hatte das Unternehmen mit verschiedenen Partnern eine Broschüre für den Unterricht präsentiert, damals zum Thema Internetsuche. Alles zu Google auf CIO.de

Lehrerverbände sehen das Angebot kritisch. "Das Problem ist, dass Lehrmaterial von Dritten und Unternehmen kommt, die wirtschaftliche Interessen verfolgen", sagte Ulf Rödde, Sprecher der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), der dpa. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) sprach sich bereits im Mai für eine unabhängige und neutrale Vermittlung im Unterricht aus. (dpa/rs)

Links zum Artikel

Thema: Google

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus