Android Pay

Google entwickelt eigene Bezahlplattform für Smartphones

03. März 2015
Google will Herstellern von Smartphones mit seinem Betriebssystem Android eine Plattform für mobile Bezahldienste zur Verfügung stellen.

An diesem Angebot mit dem Namen AndroidAndroid Pay werde derzeit gearbeitet, sagte Google-Manager Sundar Pichai am Montag auf der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona. "Jeder soll einen Bezahldienst auf dieser Plattform aufbauen können." Alles zu Android auf CIO.de

Google-Manager Sundar Pichai
Google-Manager Sundar Pichai
Foto: Google

Damit bekämen die Hersteller von Android-Geräten den Zugang zu einem vergleichbaren Angebot wie der Bezahldienst Apple Pay im neuen iPhoneiPhone 6. Wie der Google-Service mit dem am Sonntag angekündigten Dienst Samsung Pay zusammenpassen könnte, ließ Pichai offen. Nach aktuellem Stand würden sie parallel existieren. Samsung ist einer der wichtigsten Hersteller von Android-Smartphones. Alles zu iPhone auf CIO.de

GoogleGoogle hatte vor wenigen Tagen Technologien von der Firma Softcard gekauft, dem mobilen Bezahldienst der amerikanischen Mobilfunk-Betreiber. (dpa/tc) Alles zu Google auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Android, Google und iPhone

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite