Schlag gegen Amazon

Google greift bei Cloud-Diensten an

25. März 2014
Google greift bei Cloud-Diensten Rivalen wie Amazon mit einer erweiterten Produktpalette und Preissenkungen an.

Die Preise für verschiedene Dienstleistungen aus dem Netz sollen um 30 bis 85 Prozent sinken, kündigte das Unternehmen am Dienstag in San Francisco an. So solle Cloud-Speicher künftig durchgängig 2,6 US-Cent pro Gigabyte kosten. Das sei für die meisten Kunden zwei Drittel günstiger als bisher, hieß es. Der Internet-Konzern nimmt mit den Neuerungen direkt das Geschäft mit Cloud-Infrastruktur des Online-Händlers AmazonAmazon ins Visier, bei dem viele Unternehmen Speicher und Rechenleistung beziehen. (dpa/rs) Alles zu Amazon auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Amazon

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus