Android Smartphone

Google Nexus 6P im Test

03. Februar 2016
Von Dennis Steimels
Mit dem Nexus 6P baut Huawei ein richtiges Top-Smartphone für Google: Es kommt mit Aluminium-Gehäuse, Android 6 und starkem Akku. Was das Handy im Detail drauf hat, sagen wir Ihnen in diesem Test.

Huawei baut das neueste Nexus-Handy - und macht das sogar richtig gut. Das Nexus 6P gibt es in den drei Farbvarianten Aluminium, Kristallweiß und Grafit. Außerdem können Sie zwischen den drei Speichergrößen 32, 64 und 128 GB wählen. Dementsprechend unterscheiden sich auch die Preise: Die kleinste Speichervariante gibt es für 649 Euro, für 64 GB werden dann schon 699 Euro fällig und wer 128 GB benötigt, der muss satte 799 Euro aufbringen.

Display und Handhabung vom Nexus 6P: Wertige Verarbeitung

Das Gehäuse des Nexus 6P besteht aus Aluminium und ist hochwertig verarbeitet. Es liegt außerdem sehr angenehm in der Hand. Optisch gibt es schönere SmartphonesSmartphones, aber das ist bekanntlich Geschmackssache. Mit 178 Gramm ist das Handy recht schwer, das Gewicht ist aber gut ausbalanciert, weshalb es nicht negativ auffällt. Alles zu Smartphones auf CIO.de

Das Display des Nexus 6P löst mit QHD sehr hoch auch, auch die Farben sind intensiv und der Blickwinkel ist weit.
Das Display des Nexus 6P löst mit QHD sehr hoch auch, auch die Farben sind intensiv und der Blickwinkel ist weit.
Foto: Google

Auf der Vorderseite sitzt das 5,7 Zoll große AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel, die Punktedichte ist mit 515 ppi besonders hoch. Der Bildschirm ist dementsprechend außerordentlich scharf, auch der Kontrastwert von 1251:1 passt. Die Helligkeit messen wir mit 272,8 cd/m², was dem Standard bei AMOLED-Screen entspricht.

Handhabung und Bildschirmqualität

Huawei Nexus 6P (Note: 1,58)

Verarbeitungsqualität

sehr hoch

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

AMOLED / 14,5 Zentimeter (5,7 Zoll) / 1440 x 2560 Pixel / 515 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

1251:1 / 273 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit: Starke Performance

Im Nexus 6P arbeitet die Octa-Core-CPU Qualcomm Snapdragon 810 mit 2 GHz zusammen mit einem 3 GB großen Arbeitsspeicher. Mit der in unseren Benchmarks gemessenen Leistung gehört das Smartphone zu den besten Mobilgeräten auf dem Markt Im Smartbench 2012 erreicht es ganze 10808 Punkte und ist damit so gut wie das Sony Xperia Z5, für das Galaxy S6 Edge+ mit 15620 Punkten reicht es aber nicht. Im 3D Mark dagegen hängt es die meisten Konkurrenten mit einem Gesamtergebnis von 26194 Punkten locker ab.

Ins Internet geht es via WLAN-ac oder LTE Cat6 (maximal 300 Mbit/s im Download). Die Ladezeiten sind jeweils mit rund 3 bis 4 Sekunden recht kurz, die Navigation klappt ruckelfrei. Die Performance im Sunspider-Benchmark ist in Ordnung: Für die Javascript-Aufgaben benötigt der Browser 623,9 Millisekunden - das ist für ein Highend-Gerät noch passabel. Damit ist er aber deutlich langsamer als der Browser im Galaxy S6 Edge, der nur 339,6 Millisekunden brauchte.

Internet und Geschwindigkeit

Huawei Nexus 6P (Note: 1,65)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

624 Millisekunden / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench)

00:43 Minuten / 00:42 Minuten / 10 808 Punkte

Mobilität: Besonders ausdauernd

Der Akku im Nexus 6P bietet eine Kapazität von 3450 mAh. In unserem Akkutest, bei dem der Firefox-Browser alle 10 Sekunden eine neue Webseite aufruft bei 75-prozentiger Display-Helligkeit, gehen dem Handy erst nach knapp über 10 Stunden die Lichter aus. Damit beweist es mehr Puste als die meisten Konkurrenten und muss nicht zwingend am Abend wieder an die Steckdose.

Mobilität

Huawei Nexus 6P (Note: 1,57)

Akkulaufzeit

10:17 Stunden

Gewicht

178 Gramm

Ausstattung und Software: 3 Speichergrößen wählbar

Das Nexus 6P läuft ab Werk mit der unveränderten Form von Android 6 Marshmallow- das System läuft ohne Verzögerungen. Der interne Speicher misst 32 GB in der kleinsten Größe, zur Auswahl stehen außerdem noch 64 und 128 GB. Wir empfehlen die 64-GB-Version, da sie "nur" 50 Euro mehr kostet und dafür den doppelten Speicherplatz bereitstellt. Leider ist der Speicher nicht erweiterbar, aufgrund der günstigen SD-Karten würden Nutzer nämlich Geld sparen.

Das Google Nexus 6P kommt mit USB-Typ-C.
Das Google Nexus 6P kommt mit USB-Typ-C.
Foto: Google

Zur Ausstattung zählen neben WLAN-ac und LTE Cat6 auch NFC und Bluetooth 4.2. Darüber hinaus setzt Huawei bzw. Google auf USB-Typ-C statt Micro-USB. Auf der Rückseite befindet sich zudem ein Fingerabdrucksensor, den Huawei dort auch bei den eigenen Geräten verbaut. Leider legt Google bei dem recht hohen Preis kein Headset bei.

Multimedia: Kamera mit hoher Qualität

Huawei verpasst dem Google-Handy eine starke 12,4-Megapixel-Kamera.
Huawei verpasst dem Google-Handy eine starke 12,4-Megapixel-Kamera.
Foto: Google

Huawei (Google) verbaut auf der Rückseite eine 12,3-Megapixel-Kamera mit Blitz und Laser-Autofokus, den Sie auch vom LG G3 und LG G4 kennen. Bei Tageslicht erreichen wir eine hohe Bildqualität, die Fotos sind scharf und die Farben wirken natürlich. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen sind die Ergebnisse noch immer gut. Videos sind mit 4K bei 30 Bildern pro Sekunde möglich. Die Frontkamera nimmt übrigens Fotos mit bis zu 8 Megapixeln auf.

Das Nexus 6P beeindruckt mit hoher Performance, einem ausdauernden Akku und einer starken Hauptkamera.
Das Nexus 6P beeindruckt mit hoher Performance, einem ausdauernden Akku und einer starken Hauptkamera.
Foto: Google

Fazit zum Google Nexus 6

Das neue Nexus-Flaggschiff beeindruckt mit hoher Performance, einem ausdauernden Akku und einer starken Hauptkamera. Außerdem ist die Verarbeitung des Alu-Gehäuses sehr hochwertig und das Nexus 6P läuft mit aktuellemAndroidAndroid 6. Leider ist der interne Speicher nicht erweiterbar und es liegt kein Headset bei dem hohen Preis bei. Alles zu Android auf CIO.de

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Huawei Nexus 6P

Testnote

gut (1,61)

Preis-Leistung

noch preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

1,29

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,58

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

1,65

Mobilität (19 %)

1,57

Multimedia (10 %)

2,25

Service (3 %)

2,19

Multimedia

Huawei Nexus 6P (Note: 2,25)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

4128 x 3096 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / nein / ja / / ja / nein / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

3840 x 2160 Bildpunkte / gut / ja / ja

DLNA

ja

ALLGEMEINE DATEN

Huawei Nexus 6P

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

Huawei

Internetadresse von Huawei

http://consumer.huawei.com/de/

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

799 Euro

Technische Hotline

0800 / 7235105

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Huawei Nexus 6P

Größe (L x B x H in Millimeter)

159 x 78 x 7 Millimeter

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

Android 6.0

Prozessor (Takt)

Qualcomm Snapdragon 810, 64 Bit (Octa-Core. 2.0 GHz)

3G/4G-Tempo / HSUPA / LTE

300 MBit/s / 5,76 MBit/s / ja

Bluetooth / WLAN / NFC / GPS

4.2 / ac / ja / ja

USB / HDMI / Klinkenstecker

USB-Typ-C / nein / ja

interner Speicher / davon frei / Speichererweiterung

128 GB / 123 GB / nicht vorhanden

Lieferumfang

Lade-Adapter. USB-Kabel, Stereo-Headset, Schutzhülle

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

sehr viel / sehr viele

(PC-Welt)