Pragmatismus geht vor Strategie

Green IT: oft Chefsache, meist jedoch gar nicht vorhanden

18. April 2008
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Maßnahmen wie die Konsolidierung und Virtualisierung der Datenspeicher stehen bei der Gestaltung der IT-Infrastruktur von Unternehmen höher im Kurs als der Entwurf einer Green IT-Strategie. Eine Umfrage des britischen Marktforschungsinstituts Vanson Bourne ermittelte außerdem, dass in 75 Prozent der Firmen keine Green IT-Strategie existiert.

Und das, obwohl das Thema Green IT in durchschnittlich 53 Prozent der Unternehmen als Chefsache gilt. In den Branchen Fertigung sowie HandelHandel/TransportTransport lag der Prozentsatz bei 64 Prozent. Im Finanzbereich war der Anteil mit 48 Prozent deutlich niedriger. Top-Firmen der Branche Handel Top-Firmen der Branche Transport

Neben der Branche beeinflusst auch die Unternehmensgröße das Ausmaß, in dem Green IT auf der Agenda der Führungsetagen steht. In Firmen mit mehr als 3.000 Mitarbeitern erklärten 62 Prozent der Befragten, Green IT sei in Ihrem Hause Chefsache. Liegt die Anzahl der Beschäftigten zwischen 1.000 und 3.000, sinkt dieser Anteil auf 43 Prozent.

Je größer das Unternehmen, desto mehr Green IT

Vor allem große Unternehmen nutzen bereits effizienzsteigernde Maßnahmen.
Vor allem große Unternehmen nutzen bereits effizienzsteigernde Maßnahmen.

Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeitern zeigen sich auch bei der Umsetzung umwelt- und ressourcenschonender Maßnahmen als Trendsetter: Bereits 78 Prozent von ihnen haben ihre Storage-Landschaft konsolidiert und beziehungsweise oder virtualisiert. In Firmen mit 1.000 bis 3.000 Arbeitsnehmern war dies nur bei 43 Prozent der Befragten der Fall.

Der Branchenvergleich zeigt: Effizienzsteigernde Maßnahmen wie KonsolidierungKonsolidierung und/oder VirtualisierungVirtualisierung des StorageStorage werden in erster Linie bei Finanzdienstleistern eingesetzt (72 Prozent), gefolgt von Handel/Transport (68 Prozent), Fertigung (56 Prozent) und sonstigem Gewerbe (48 Prozent). Alles zu Konsolidierung auf CIO.de Alles zu Storage auf CIO.de Alles zu Virtualisierung auf CIO.de

Zur Startseite