Verein Deutscher Ingenieure

Größter Engpass unter IT-Fachkräften bei Sicherheitsexperten

10. März 2014
Das wachsende Bewusstsein für IT-Sicherheit zeigt sich auch auf dem Arbeitsmarkt für Informatiker.

Während hierzulande im vergangenem Jahr auf einen arbeitslosen Informatiker mit einer Hochschulausbildung rechnerisch 2,5 offene Stellen in der Branche kamen, waren es bei den IT-Sicherheitsexperten 6,5 Angebote. Das berichtete der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) am Montag in
Hannover auf der Computermesse CeBIT unter Berufung auf Zahlen der Arbeitsagenturen und des Statistischen Bundesamtes.

Damit seien die Sicherheitsexperten mit Abstand am meisten gefragt - vor Fachkräften für Software-Entwicklung und Wirtschaftsinformatik. Hauptgründe für die Engpässe seien zu wenige Bewerber sowie unpassende oder schlechte Qualifikationen. Der VDI sieht sich als Deutschlands größte Ingenieursvereinigung. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite