FAQ

Häufige Fragen zu Smartphones geklärt

30. Oktober 2014
Von Dennis Steimels
Smartphone-Nutzer haben vielerlei Fragen auf dem Herzen oder schlagen sich mit ungelösten Problemen herum. Wir beantworten die wichtigsten Anliegen unserer Leser.
Im Play Store steht Ihnen nahezu eine Million Apps, also Anwendungssoftware, zur Verfügung.
Im Play Store steht Ihnen nahezu eine Million Apps, also Anwendungssoftware, zur Verfügung.

Was ist überhaupt eine App?

Wenn Sie ein Smartphone besitzen, dann kommen Sie um den Begriff "App" nicht herum - doch nicht jeder weiß, was es mit einer App auf sich hat. "App" ist die Abkürzung für das Wort "Applikation", das eine Anwendungssoftware, also ein Computerprogramm beschreibt. Erst seit der Veröffentlichung des AppleApple App Stores für iOS-Geräte im Jahr 2008 wird eine App grundsätzlich mit einer "Mobil-App" in Verbindung gebracht, sprich einer Anwendungssoftware für Mobilgeräte wie SmartphonesSmartphones und TabletsTablets. Mittlerweile wird aber auch die Software auf Desktop-PCs als App bezeichnet, vor allem beim Betriebssystem Windows 8Windows 8. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de Alles zu Windows 8 auf CIO.de

Was hat es mit App-Berechtigungen auf sich?

Fast jede App, die Sie aus dem Play Store herunterladen, benötigt gewisse Berechtigungen - stimmen Sie diesen nicht zu, können Sie die Anwendung nicht installieren. Sie berechtigen mit der Zustimmung den Zugriff auf verschiedene Dienste Ihres Smartphones. So verlangt etwa ein Barcode-Scanner den Zugang zur Kamera - klar, denn die App muss auf die Kamera zugreifen, um einen Code lesen zu können.

App-Berechtigungen lassen sich mit kleinen Tricks entziehen – so sind Sie sicherer unterwegs.
App-Berechtigungen lassen sich mit kleinen Tricks entziehen – so sind Sie sicherer unterwegs.

Das Problem: Einige Applikationen verlangen Berechtigungen, die sie für ihre Tätigkeiten gar nicht benötigen. Wenn beispielsweise ein Cloud-Dienst Berechtigungen für Ihren Telefonstatus sowie Ihre Telefon-ID haben möchte, dann macht das normalerweise keinen Sinn. Dass die App aber auf den Speicher zugreifen will, ist dagegen in Ordnung. Kommen Ihnen gewisse Berechtigungswünsche einer App fragwürdig vor, weil sie für ihre eigentliche Arbeit gar nicht erforderlich sind, dann suchen Sie am besten nach einer Alternative.

Rooten ist zwar ein Verstoß gegen die Garantiebestimmungen, illegal ist es aber nicht.
Rooten ist zwar ein Verstoß gegen die Garantiebestimmungen, illegal ist es aber nicht.

Wenn es unbedingt diese eine sein muss, können Sie mit einem kleinen Trick solchen Apps die Berechtigungen entziehen. Aber Achtung: Verweigern Sie keine Zugriffe, die die Anwendung tatsächlich braucht, denn sonst arbeitet sie nicht ordnungsgemäß. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie die Zugriffsrechte beschränken. Besitzen Sie ein Smartphone mit AndroidAndroid 4.3 oder 4.4, dann laden Sie sich aus dem Play Store die App "App Ops Starter" herunter, die eine in Android verstecke Funktion freischaltet. Mit ihr können Sie ebenfalls Rechte entziehen. Alles zu Android auf CIO.de

Zur Startseite