Wearable Electronics

Halbleiter für die Waschmaschine

03. Juni 2002

Infineon Technologies hat mit Partnern aus der Bekleidungsbranche Prototypen von alltagstauglichen Mikroelektronikschaltungen vorgestellt - "smarte" Kleidungsstücke, in denen hochintegrierte Chips und Sensoren eingenäht oder eingewoben sind. Zu den möglichen Anwendungsfeldern gehören neben Infotainment und Kommunikation auch Logistik, Medizin oder Sicherheitsanwendungen wie Fingerprint-Sensoren oder Daten-Transceiver. Infineon präsentierte als Beispiel ein Audiomodul, das als MP3-Player, zur Spracherkennung oder als Musik-Synthesizer genutzt werden kann. Seine Komponenten sind vollständig in die waschbare Kleidung eingearbeitet und so ausgelegt, dass die Elektronik den Tragekomfort nicht beeinflusst.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus