Traditionsmarke versucht ein Comeback

Hertie startet als Online-Shop neu

17. September 2013
Fünf Jahre nach dem Aus für Hertie ist die Traditionsmarke wieder da - als Online-Shop.

Zwei Unternehmer aus Osnabrück, Nils und Jan Klöker, hatten die Namensrechte an dem 2008 in die Insolvenz gegangenen Unternehmen gekauft. Nun startete das Online-Kaufhaus, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Mit dem Start zum jetzigen Zeitpunkt verspreche man sich, bereits am diesjährigen
Weihnachtsgeschäft teilhaben zu können.

Die traditionsreiche Hertie-Kette war 1993 vom Karstadt-Konzern übernommen worden, die Häuser wurden umbenannt. Im Jahr 2005 verkaufte die damalige Karstadt Quelle dann 74 Häuser an britische Finanzinvestoren, die später den Namen Hertie wiederbelebten. Drei Jahre später meldete das Unternehmen schließlich Insolvenz an. Etwa 2.600 Mitarbeiter verloren ihren Job. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite