BUCHTIPP DES MONATS

Hilfe, Zukunftspessimisten!

02. September 2002

Die Buchautoren nehmen bewusst keine Rücksicht - nicht auf politische Sympathien, auch nicht auf gesellschaftliche Trends. Fortschrittspessimismus haben sich die ehemaligen Wissenschaftsredakteure der Zeitschrift Natur zum Thema gemacht. Und so wettern die beiden "Zukunftsfreunde" ungebremst gegen die Globalisierungskritiker von Attac, gegen die Vollkaskomentalität der Deutschen, oder sie zerlegen den Begriff Nachhaltigkeit so lange, bis er zur sinnlosen Worthülse verkommt. Alles unterlegt mit Zahlen. Die Argumentationskette mag stimmen, doch entsteht beim Lesen der Eindruck, da wollen zwei vor allem eines: provozieren - und den trägen Bürger mit diesem Buch dazu anregen, endlich mal über einige gesellschaftliche Kernprobleme nachzudenken.

Eichborn Verlag, München 2002 220 Seiten; 20 Euro Dirk Maxeiner, Michael Miersch: Die Zukunft und ihre Feinde
Eichborn Verlag, München 2002 220 Seiten; 20 Euro Dirk Maxeiner, Michael Miersch: Die Zukunft und ihre Feinde

Dirk Maxeiner, Michael Miersch

Die Zukunft und ihre Feinde

Eichborn Verlag, München 2002, 220 Seiten; 20 Euro

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus