Diebstahl von Kartendaten vermutet

Home Depot prüft möglichen Hacker-Angriff

03. September 2014
Die US-Baumarktkette Home Depot könnte laut Medienberichten Opfer einer Cyberattacke geworden sein.

Das Unternehmen untersuche gemeinsam mit Sicherheitsbehörden und BankenBanken einen möglichen Hacker-Diebstahl von Kredit- und EC-Kartendaten, berichtete am Dienstag zuerst der auf Internetsicherheit spezialisierte Blogger Brian Krebs, dann "Wall Street Journal" und CNBC. Top-Firmen der Branche Banken

Eine Unternehmenssprecherin bestätigte die Untersuchungen später gegenüber den MedienMedien. US-Handelsketten wurden zuletzt häufiger von Hackern heimgesucht. So musste zum Beispiel der Warenhauskonzern Target nach einem großen Datenklau deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen. (dpa/rs) Top-Firmen der Branche Medien

Links zum Artikel

Branchen: Banken und Medien

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus