Envy 17

HP enthüllt Laptop mit Gestensteuerung

23. September 2013
Von Michael Söldner
Das Windows-8-Notebook Envy 17 Leap Motion SE von HP lässt sich mit vor dem Bildschirm ausgeführten Gesten bedienen.

Viele PCs lassen sich dank Touchscreen bereits mit den Fingern steuern. Hewlett-Packard geht mit dem Envy 17 Leap Motion SE einen Schritt weiter und ermöglicht eine berührungslose Bedienung über Gesten.

Die neben dem Touchpad fest integrierten Sensoren erfassen die Fingerpositionen des Anwenders, wenn dieser vor dem Bildschirm bestimmte Gesten ausführt. Das Notebook kann jedoch auch über klassische Touchpad- oder Touchscreen-Eingaben bedient werden.

Angetrieben wird das Envy 17 Leap Motion SE von einem Intel Core i5 der aktuellen Prozessor-Generation, diesem steht eine Grafikkarte von Nvidia zur Seite. Die Gestensteuerung hat jedoch auch einen handfesten Nachteil: HPHP gibt zu, dass sich die Batterielaufzeit mit aktivierter Gestenerkennung deutlich reduzieren würde. Entsprechend sollte die Funktion nur bei angestecktem Netzteil erfolgen. Ein Shortcut auf der Tastatur sorgt für eine bequeme Deaktivierungsmöglichkeit. Alles zu HP auf CIO.de

HP möchte seinen Sensor künftig auch in SmartphonesSmartphones oder TabletsTablets integrieren. Sogar die Automobilindustrie hätte bereits ihr Interesse an der Technik bekundet. Das Notebook Envy 17 Leap Motion SE soll ab dem 16. Oktober für 1.049 US-Dollar angeboten werden. (PC Welt) Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: HP, Smartphones und Tablets

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite