Positive Analystenurteile

HP lanciert Public Cloud gegen Amazon

25. April 2012
Von Hartmut  Wiehr
Amazon Web Services beherrschen bisher den Markt für Public-Cloud-Angebote. Nun will sich Hewlett-Packard ein Stück von diesem Kuchen abschneiden.

Während sich Konkurrent EMC wieder von bereits angekündigten eigenen Services für Public Cloud zurückgezogen hat und das Feld den etablierten und neuen Providern überlässt, wählt HPHP eine entgegengesetzte Strategie: Mit einer Serie von Open Source-basierten Cloud-Angeboten will man sich direkt gegen AmazonAmazon und dessen Web Services positionieren. Alles zu Amazon auf CIO.de Alles zu HP auf CIO.de

Meg Whitman, die neue Chefin von Hewlett-Packard, wirbelt nicht nur den eigenen Laden durcheinander. Sie will auch stärker bei Public Clouds mitmischen und HP gegen Amazons Cloud-Angebote positionieren.
Meg Whitman, die neue Chefin von Hewlett-Packard, wirbelt nicht nur den eigenen Laden durcheinander. Sie will auch stärker bei Public Clouds mitmischen und HP gegen Amazons Cloud-Angebote positionieren.
Foto: HP

Im Mai sollen die "HP Cloud Services" offiziell vorgestellt werden. Die Angebote für "Infrastructure-as-a-Service" (IaaS) stützen sich auf OpenStack-Software und Erfahrungen von mehr als 6000 Kunden, die bereits Beta-Versionen im Einsatz hatten. Parallel offeriert HP eine Reihe von Applikationen, mit denen Unternehmen ihre privaten oder public Clouds managen können, egal ob sie dafür Hardware von HP oder anderen Herstellern benützen.

Auch Vorstoß in Richtung Netzwerk-Automatisierung

Begleitet wird die HP-Initiative von einem Vorstoß in Richtung Netzwerk-Automatisierung durch sogenanntes "Software Defined Networking (SDN)", das in das bestehende Produkt "FlexNetwork" integriert wird. Die SDN-Technologie soll insbesondere die Konfiguration von Netzwerken und die Einbindung einzelner Applikationen in die Netze erleichtern. Routers und Switches würden dann automatisch an diese Vorgaben angepasst, heißt es.

Hewlett-Packard hatte im Vorfeld von HP Cloud Services eine Studie zur Erforschung der Marktsituation in Auftrag gegeben. Deren Ergebnisse besagen hauptsächlich, dass sich in Zukunft die hybriden Modelle in den Unternehmen durchsetzen werden – eine Mischung von privaten Clouds mit solchen, die von externen Dienstleistern bezogen werden.