HP aktualisiert Palm-Betriebssystem

HP WebOS 2 im Test

15. Februar 2011
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Seit der Übernahme von Palm durch HP war es um das mobile Betriebssystem webOS eher ruhig geblieben - mit der neuen Version 2.0 steht Nutzer nun allerdings ein großes Update ins Haus. Wir haben die deutsche Version von WebOS 2.0 vorab unter die Lupe genommen.

HP hat sich mit der Weiterentwicklung von Palm deutlich Zeit gelassen. Gerade mal ein Smartphone, der Palm Pre 2, kam nach der Übernahme auf den Markt, größere Innovationen sind lange ausgeblieben. Erst jetzt hat HPHP mit dem TouchPad sein erstes Tablet mit neuer WebOS-Generation vorgestellt - im Sommer 2011 soll es verfügbar sein. Während die Tablet-Version des Betriebssystems gleich die Version 3.0 erhält, gibt es für die neue Smartphone-Variante die Versionsnummer 2.2. Die Version 2.0 ist zur Kennzeichnung der Preview-Version des neuen WebOS-Betriebssystems reserviert worden. Wir konnten diese Vorabversion einem Test unterziehen. Alles zu HP auf CIO.de

Unsere Vorabversion WebOS 2.0 lief auf einem Palm Pre 2. Ob dieser aber so in den HandelHandel kommt oder ob bisherige SmartphonesSmartphones das Upgrade ebenfalls erhalten, ist noch unklar. Diese Hardware an sich ist allerdings durchaus ausreichend, Programme starten flink, auch wenn etwa der Browser noch immer deutlich mehr Zeit benötigt als etwa die Kamera. Hewlett Packard hat inzwischen auch die neue Smartphone-Generation Veer und Pre 3 mit WebOS 2.2 vorgestellt, allerdings sind die Geräte noch nicht verfügbar. Alles zu Smartphones auf CIO.de Top-Firmen der Branche Handel