Außerhalb des PC-Business

Intel will 2016 kräftig zulegen

20. November 2015
Trotz der nachlassenden Nachfrage nach PCs rechnet Intel für 2016 mit einem Umsatzwachstum.

Intels Erlöse sollen 2016 um einen mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen, teilte das Unternehmen anläßlich einer Investorenveranstaltung mit. Analysten gehen bisher von einem Plus von vier Prozent aus.

Intel-Chef Brian Krzanich: "Unser Wachstum hängt nicht vom PC-Geschäft ab!"
Intel-Chef Brian Krzanich: "Unser Wachstum hängt nicht vom PC-Geschäft ab!"
Foto: Intel

Die zunehmende Beliebtheit von Smartphones und Tablets nagt an den Erlösen der PC-Sparte. Dank des gut laufenden Geschäfts mit Rechenzentren konnte Intel den Umsatz bisher aber stabil halten. "Unser Wachstum hängt nicht von diesem Geschäft ab", sagte Intel-Chef Brian Krzanich nun mit Blick auf die PC-Sparte.

Am Aktienmarkt kamen die Aussagen gut an, zumal der Konzern auch eine unerwartet deutliche Dividendenanhebung bekannt gab. Intel-Aktien legten zuletzt an der Spitze des kaum veränderten Dow Jones um mehr als drei Prozent zu. Die Quartalsausschüttung soll von bisher 24 auf künftig 26 US-Cent steigen. Experten hatten etwas weniger erwartet. (dpa/rw)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite