US-CIOs optimistisch wie seit drei Jahren nicht mehr

Investitionen in Infrastruktur treiben IT-Budgets an

02. September 2004
Von Michael Kallus
Amerikanische CIOs erwarten, dass ihre IT-Budgets in den nächsten zwölf Monaten um 8,9 Prozent steigen, im Juli hatten sie noch eine Zunahme von 8,1 Prozent vorhergesagt. Damit festigt sich der Trend zu höheren IT-Ausgaben. Das ist das Ergebnis der aktuellen Tech Polls unserer amerikanischen Schwesterpublikation CIO-Magazin.

Sicherheitslösungen bleiben der stärkste Sektor in der Umfrage. 61 Prozent der amerikanischen CIOs erwarten, dass die Ausgaben in diesem Bereich steigen. Um fünf Prozent zugelegt haben die Speichersysteme: 53 Prozent der Unternehmen wollen hier mehr investieren, so die US-CIOs. Im Juli waren es noch 48 Prozent der Firmen.

US-Firmen wollen in Sicherheits- und Speicherlösungen investieren.
US-Firmen wollen in Sicherheits- und Speicherlösungen investieren.

Überraschend ist der Anstieg bei Infrastruktur-Software. 42 Prozent der Befragten planen, mehr dafür auszugeben. Ein Jahr zuvor hatten das nur 28,5 Prozent vor. "Veraltetet Infrastruktur und ein Rückstand bei Unternehmenslösungen sind die Themen in den nächsten Monaten", prophezeit Gary Beach, Herausgeber des Tech Poll. "Viele Unternehmen werden hier investieren, das kann für Wachstum sorgen."

62 Prozent der CIOs: Infrastruktur ist veraltet

Dieser Trend spiegelt sich im aktuellen Tech Poll wider. Die August-Ausgabe hatte nachgefragt, wie aktuell die Applikationen in den Unternehmen sind. 19 Prozent der CIOs gaben an, sie hätten erhebliche Rückstände und würden noch in diesem Jahr höhere Ausgaben einplanen, um aufzuholen. 43 Prozent berichten, ihre Firma hätte erheblichen Bedarf an neuen Lösungen, sei aber durch ein knappes Budget eingeschränkt.

Ein Viertel der Befragten gehen von einem Rückstand aus, betrachten ihn aber nicht als kritisch. 13 Prozent gaben an, ihre Applikationen seien up to date.

Der Ausblick für die Hardware-Ausgaben in nächster Zeit schwächt sich hingegen den zweite Monat hintereinander ab. Zwar plant über die Hälfte der Unternehmen, mehr auszugeben – jedoch glauben 16 Prozent der befragten CIOs, dass ihre Firma die Ausgaben für Hardware reduzieren wird. Im Juli hatten das nur elf Prozent der CIOs erwartet.

IT Budget
IT Budget

An der August-Umfrage unserer amerikanischen Schwesterpublikation haben 252 CIOs teilgenommen. Rund 19 Prozent der Teilnehmer arbeiten für Unternehmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten. Die Befragung fand vom 5. bis 12. August statt.

Weitere Meldungen:

Veraltete Hardware treibt amerikanische IT-Budgets an
US-CIOs rechnen mit höherem IT-Budget
IT-Budgets erneut mit Wachstum

Bücher zu diesem Thema:

Handbuch Strategisches Management
Electronic Business