Apple-Tablet

iPad 2: Die Testergebnisse

23. März 2011
Schneller, heller und es läuft länger - das sind die Testergebnisse in der Kurzform. Was sich genau wie stark verbessert hat, das lesen Sie hier in unserer Übersicht.

Das iPadiPad ist ein Verkaufsschlager, hat den Markt der TabletsTablets erst in Schwung gebracht und steht auch heute noch beinahe konkurrenzlos da. Noch vor dem Verkaufsstart der meisten Alternativen hat AppleApple bereits nachgelegt. Mit der zweiten Generation des iPad wird vieles noch deutlich besser. Es ist flacher, schneller und hat auch sonst einige Verbesserungen erhalten. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu iPad auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

In der folgenden Bildergalerie finden Sie alle unsere Messwerte des iPad 2. Die Akkulaufzeit, die Arbeitsgeschwindigkeit, die Messwerte des Displays, die Übertragungsgeschwindigkeit per WLANWLAN und alles, was in der Praxis noch von Bedeutung ist. Eines zeigt der Test dabei deutlich: in fast allen Punkten konnte Apple das iPad weiter verbessern. Alles zu WLAN auf CIO.de

Auffällig ist vor allem das neue Äußere mit dem deutlich flacheren und runderen Gehäuse, die inneren Werte sind jedoch mindestens ebenso entscheidend. Hier steckt arbeitet jetzt ein Dualcore-Prozessor mit etwa 900 MHz und kooperiert mit 512 Megabyte Arbeitsspeicher. Die Konkurrenz setzt bei ihren Modellen teilweise auf bis zu 1024 Megabyte.

Mit dem Gesamtpaket iPad 2 dürfte Apple den Produktverantwortlichen der Konkurrenz Schweissperlen auf der Stirn bereiten, denn Schwächen leistet sich das iPad 2 nicht und kostet trotz der vielen Verbesserungen nicht mehr als der Vorgänger.

Zur Startseite