iPad


Kampf der Mini-Tablets

iPad Mini: So gut sind die Konkurrenten

07. November 2012
Thomas Rau ist Ressortleiter Hardware bei der PC-WELT. Sein Spezialgebiet sind Notebooks: Seit 1998 testet er Business- und Consumer-Laptops sowie andere mobile Geräte für unsere Schwesterpublikation. Zu seinen Themenbereichen gehören außerdem WLAN und Netzwerke.
Mit dem iPad Mini tritt Apple gegen harte Konkurrenz an: Bei kleinen Tablets mit 7 oder 8 Zoll Bilddiagonale haben Amazon, Google und Samsung bisher die Nase vorn. Wer hat die besten Chancen im Kampf der Mini-Tablets?
Mit eigenem Android: Amazon Kindle Fire HD
Mit eigenem Android: Amazon Kindle Fire HD
Foto:

Das iPadiPad ist ein riesiger Erfolg und mit weitem Abstand das Tablet, das sich am besten verkauft. Doch das günstigste iPad kostet derzeit rund 370 Euro. Wer nicht so viel Geld ausgeben will, findet empfehlenswerte Android-Alternativen im Google Nexus 7, dem AmazonAmazon Kindle Fire HD und dem Samsung Galaxy Tab 2 7.0. Alles zu Amazon auf CIO.de Alles zu iPad auf CIO.de

Kein Wunder, dass sich nun auch AppleApple für diese Preisklasse interessiert. Doch beim Preis wird das neue iPad Mini die Konkurrenz nicht unterbieten: Das günstigste Mini mit 8 GB Speicher soll angeblich 249 Euro kosten – aktuelle Gerüchte sprechen sogar von 329 Dollar für das iPad Mini mit 16 GB: Das Nexus 7 mit 16 GB kostet 249 Euro, das Kindle Fire HD genau soviel mit 32 GB und auch das 7-Zoll-Tablet von Samsung ist mit 16 GB schon für rund 220 Euro zu haben. Gerüchteweise wird GoogleGoogle das Nexus 7 bald mit 32 GB für 249 Euro anbieten – das Preis-Ausstattungs-Verhältnis spricht also gegen Apple. Den Speicher per Micro-SD-Karte können Sie übrigens nur beim Samsung-Tablet erweitern. Alle anderen TabletsTablets haben keinen Kartenleser. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Google auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Nur beim iPad Mini: Großer Speicher und 3G

Dafür wird es das iPad Mini in mehreren Modellen geben: Sogar mit 64 GB Speicher will es Apple anbieten – für heftige 549 Euro. Doch wer ein kleines Tablet nicht nur kauft, weil es günstig ist, sondern damit auch unterwegs online gehen will, muss auf das iPad Mini warten – oder zum Samsung Galaxy Tab mit 3G greifen: Das Samsung-Tablet können Sie sogar als Mobiltelefon nutzen.

Denn während das iPad Mini auch in einer Variante mit 3G oder sogar LTE auf den Markt kommen soll, gibt es die kleinen Tablets von Google und Amazon nur mit WLANWLAN. Amazon hat mit dem Kindle Fire 8.9 zwar ein LTE-Tablet im Angebot: Es wird aber vorerst nur in den USA verkauft. Am 29.Oktober will auch Google ein Nexus 7 mit 3G vorstellen: Wann und ob es nach Deutschland kommt, ist aber noch unklar. Alles zu WLAN auf CIO.de

Technische Daten

Google Nexus 7

Amazon Kindle Fire HD

Samsung Galaxy Tab 2 7.0

Preis (Euro)

199 (8 GB) / 249 (16 GB)

199 (16 GB) / 249 (32 GB)*

459 (16 GB + WiFi) / 489 (16 GB + 3G)
Straßenpreis: ca. 220 (16 GB + WiFi) / ca. 315 (16 GB + 3G)

Display-Diagonale (in Zoll)

7

7

7

Auflösung (Bildpunkte)

1280x 800

1280 x 800

1024 x 600

Punktdichte (in ppi)

216

216

170

interner Speicher (GB)

8 oder 16

16 oder 32

8 oder 16

Speicher erweiterbar

nein

nein

ja (Micro-SD)

Arbeitsspeicher (MB)

1024

1024

1024

WLAN / 3G / 4G

2,4 GHz / - / -

2,4 und 5 GHz / - / -

2,4 und 5 GHz / ja / -

Kamera Front / Rückseite

ja / nein

ja / nein

ja / ja

Betriebssystem

Android 4.1

angepasstes Android 4

Android 4

Prozessor / Kerne

Nvidia Tegra 3 (1,3 GHz) / 4

Texas Instruments OMAP 4460 (1,2 GHz) / 2

1,0 GHz / 2

Anschlüsse

Micro-USB

Micro-USB, Micro-HDMI

Docking-Port

Gewicht (Gramm)

334

395

347