iPhone


iCloud in der Praxis

iPhone 4 mit iOS 5 Beta 4 im Test

02. August 2011
Christian Vilsbeck ist als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf längjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück. Außerdem betreut der vor seiner Fachredakteurslaufbahn als Laboringenieur tätige Experte das Themenfeld Storage und beschäftigt sich viel mit Smartphones und Tablets.
Apple will mit iOS 5 dem iPhone mehr Features und Bedienkomfort spendieren. Wir haben iOS 5 Beta 4 auf dem iPhone 4 getestet und stellen Ihnen die Unterschiede zum iPad zusammen.

Auf dem iPad haben wir Apples neues iOS 5 in der Beta-Version bereits getestet. Vor allem neue Funktionen im Safari-Browser sowie das runderneuerte Benachrichtigungssystem gefallen. Doch auf dem iPhone 4 gibt es durch das kleinere Display, die integrierte Kamera, das Geotagging und den Schwerpunkt auf Mobilität Unterschiede zum iPad. Mehr als 200 neue Funktionen hat AppleApple nach eigenem Bekunden in iOS 5 integriert. Alles zu Apple auf CIO.de

Zwar ist vieles neu für das iPhone mit iOS 5, am gewohnten Bedienkonzept hält Apple allerdings fest. Während es ein paar auffällige Änderungen wie das neue Benachrichtigungssystem, die Integration von TwitterTwitter und iCloud gibt, fallen die vielen Kleinigkeiten erst während der Benutzung angenehm auf. Wir haben auch die vierte Beta-Version von iOS 5 ausführlich auf dem iPhone 4 getestet. Wir stellen Ihnen die neuen Funktionen vor und zeigen die Einsatzmöglichkeiten von iCloud auf dem iPhone und dem PC. Außerdem gibt es bei iOS 5 ein paar Unterschiede zwischen den Versionen für das iPhone und das iPad. Alles zu Twitter auf CIO.de

Im Herbst 2011 soll das neue Betriebssystem für das iPhone 3GS und iPhone 4 sowie den iPod touch der dritten und vierten Generation verfügbar sein. Die Variante für das iPadiPad und iPad 2 wird es laut Apple dann ebenfalls geben. Entwickler können seit Mitte Juni die Beta von iOS 5 auf ihren Geräten installieren. Inzwischen gibt es die Beta 4, die mit weiteren Verbesserungen und Neuerungen aufwartet. Alles zu iPad auf CIO.de

Wenn Sie iOS 5 Beta auf Ihrem iPhone selbst ausprobieren wollen, benötigen Sie einen Developer-Account bei Apple. Die UDID des Geräts muss bei Apple für die Nutzung von iOS 5 Beta zwingend registriert sein. Findige Entwickler haben hier ein Geschäftsmodell entdeckt und registrieren für zirka zehn US-Dollar zugesendete UDIDs.