Schindler-CIO wird COO der Also Holding AG

IT-Chef Kuttler verlässt Schindler

29. Juni 2009
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Ab dem 1. Juli ist Lucas Kuttler nicht länger Group CIO von Schindler. Kuttler wird COO beim Tochterunternehmen Also Holding AG. Die Suche nach einem Nachfolger läuft.

Lucas Kuttler wechselt zum 1. Juli 2009 den Job. Derzeit ist er Group CIO bei Schindler, einem Schweizer Unternehmen für Aufzüge und Fahrtreppen. Kuttler wird COO der Also Holding AG in Hergiswil in der Schweiz. Der Computergroßhändler ist eine Schindler-Tochter.

Lucas Kuttler
Lucas Kuttler

Wer Kuttlers Nachfolger bei Schindler wird, steht derzeit noch nicht fest. Wie ein Sprecher mitteilte, wäre eine Interimslösung gefunden und die Suche nach einem Nachfolger laufe. Genaueres werde jedoch erst bekannt gegeben, wenn ein Nachfolger feststehe.

Die Also Holding AG begründet die Nominierung von Kuttler mit der angespannten wirtschaftlichen Lage. Sie habe zur Entscheidung geführt, das Management von Also um einen COO zu erweitern. Der 43-jährige Kuttler habe sich für diese Rolle aufgrund seiner jahrelangen Management-Erfahrung und seiner Erfahrung mit komplexen IT-Projekten empfohlen.

Kuttler hatte seit Januar 2006 für den Schweizer Aufzugshersteller Schindler gearbeitet. Zuvor war er CIO beim Düsseldorfer Chemiekonzern Degussa. Vor Kuttler war Brent Glendening CIO bei Schindler. Glendening hatte seine Arbeit als als erster IT-Chef der Holding 2001 aufgenommen.