Steigende Nachfrage bei sinkendem Angebot

IT-Experten werden knapp

13. September 2005
Von Ingo Butters
Das Wirtschaftswachstum in den USA schlägt nun auch auf den Arbeitsmarkt für IT-Experten durch. Wie die Personalberatung Robert Half Technology in einer Studie herausgefunden hat, wollen die US-CIOs so viele neue Mitarbeiter einstellen wie seit drei Jahren nicht mehr. Weil außerdem die Zahl der Absolventen an den Hochschulen zurückgeht, können sich die umworbenen IT-Fachkräfte ihren Arbeitgeber mittlerweile aussuchen.

16 Prozent der befragten CIOs planen demnach in diesem Jahr neues Personal einzustellen, nur vier Prozent wollen Mitarbeiter entlassen. Noch vor einem Jahr hatten nur sechs Prozent der IT-Leiter angegeben, dass sie ihr Personal aufstocken wollen. So positive Ergebnisse wie in der aktuellen Erhebung hatten die Personalberater von Robert Half zuletzt 2002 ermittelt.

Der Arbeitsmarkt für IT-Experten steht in den USA so gut da wie seit den Tagen des Internet-Booms nicht mehr.
Der Arbeitsmarkt für IT-Experten steht in den USA so gut da wie seit den Tagen des Internet-Booms nicht mehr.

Der wichtigste Grund für den gestiegenen Personalbedarf in den IT-Abteilungen ist der wirtschaftliche Erfolg der Unternehmen: Die Firmen wachsen, und entsprechend muss die IT quantitativ aufgerüstet werden. "Um das Wachstum zu unterstützen, investieren die Betriebe in Technik und legen neue IT-Projekte auf", sagt Katherine Spencer Lee, die Leiterin der Personalberatung. "In der Folge kann mehr neues Personal eingestellt werden, für das dann wiederum mehr Mitarbeiter in der IT gebraucht werden."

Weil gleichzeitig die Zahl der Absolventen technischer Studiengänge sinkt, wird das Angebot an IT-Fachleuten auf dem Arbeitsmarkt immer knapper. Jenen mit besonders gesuchten Qualifikationen flattern oft gleich mehrere Job-Angebote ins Haus, berichtet Spencer Lee. IT-Fachkräfte, die mit ihrer jetzigen Position unzufrieden sind, fangen an, sich nach anderen Arbeitsplätzen umzusehen. Den Arbeitgebern, so Spencer Lee, bereite diese Entwicklung zunehmend Bauchschmerzen.

Netzwerk- und Windows-Spezialisten hoch im Kurs

In den Bereichen Netzwerk und Support ist der Personalbedarf am größten.
In den Bereichen Netzwerk und Support ist der Personalbedarf am größten.

Besonders gesucht sind der Erhebung zufolge Fachleuten in den Bereichen Netzwerk, Support und Anwendungsentwicklung. Immerhin elf Prozent der befragten CIOs suchen Fachleute für das Management von Datenbanken.

Zur Startseite