Bitkom will der CeBIT helfen

IT-Industrie zieht in CeBIT-Messe-Ausschuss ein

17. Juli 2014
Der IT-Branchenverband Bitkom will die Computermesse CeBIT in Hannover stärken und hat dafür mit der Deutschen Messe eine langjährige Vereinbarung zur engen Zusammenarbeit geschlossen.

Als ideeller Träger der Messe werde der Bitkom die Deutsche Messe bei der strategischen Weiterentwicklung aktiv unterstützen, teilte der Verband am Donnerstag mit. Für die bessere Zusammenarbeit sollen demnach Vertreter aus der IT-Industrie in den CeBIT-Messeausschuss entsendet werden und dort die Messe zu einer idealen Plattform für die Geschäftsentwicklung ausbauen.

Erst kürzlich seien vier neue Bitkom-Mitglieder in das Beratergremium hinzugekommen. So verstärkten Christian Lamprechter von Intel, Heiko Meyer von HPHP, Joachim Schreiner von Salesforce und Jürgen Walter von Fuitsu Technology jetzt das Gremium. Die enge Zusammenarbeit des Bitkom mit der Messe wurde zunächst bis 2020 vereinbart. Alles zu HP auf CIO.de

Die CeBIT in Hannover hatte sich zuletzt wieder auf ihr Kerngeschäft konzentriert und zu einer reinen Business-Messe gewandelt. Zunehmend Konkurrenz war ihr in den vergangenen Jahren durch Messen wie den Mobile World Congress in Barcelona und auch durch die Elektronikmesse Ifa in Berlin entstanden. (dpa/rs)

Links zum Artikel

Thema: HP

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus