Unternehmen suchen IT-Manager

IT-Mitarbeiter wieder optimistischer

05. November 2004
Von Detlef Scholz
IT-Mitarbeiter sind wieder deutlich optimistischer. Nach einer Umfrage des Beratungsunternehmens Hudson stieg der Stmmungsindex unter den IT-Angestellten im Oktober auf einen Wert von 120. Er lag damit um knapp neun Punkte über dem Vormonatswert.

Am schlechtesten war die Stimmung in diesem Jahr im Mai. Der Index erreichte der Wert von 101 und spiegelte damit die Angst vor einem Jobverlust wieder. Während der Sommermonate stieg der Wert aber kontinuierlich und erreichte mit 116 Zählern im August einen Höchststand. Im September gab es einen Knick nach unten auf den Wert 112.

Der starke Anstieg des Optimismus im Oktober zeugt von einer verminderten Unsicherheit, die noch im September vorgeherrscht hatte. Im Spätsommermonat lösten die Budgetplanungen für 2005 diffuse Ängste aus. Zudem wuchs die Nervosität wegen der persönlichen finanziellen Situation.

IT-Mitarbeiter sind optimistischer als ihre Kollegen aus anderen Abteilungen.
IT-Mitarbeiter sind optimistischer als ihre Kollegen aus anderen Abteilungen.

Die IT-Mitarbeiter waren gemäß der Umfrage auch optimistischer als viele ihrer Kollegen in anderen Branchen und Abteilungen. Darin sind die Segmente Rechnungswesen, FinanzenFinanzen, GesundheitGesundheit und Herstellung eingeschlossen. Doch auch die Mitarbeiter dieser Branchen und Abteilungen blickten im Oktober ein wenig optimistischer in die Zukunft ihres Arbeitsplatzes. Hudson beziffert den Vertrauens-Level der Belegschaften insgesamt auf 108,5. Im September betrug er noch 107. Top-Firmen der Branche Finanzen Top-Firmen der Branche Gesundheit

Gemäß einer Studie des HR-Unternehmens Execu-Net werden im nächsten Quartal mehr leitende Manager von der Technologiebranche eingestellt. Das habe eine Befragung unter 106 Personalvermittlern ergeben. Unter allen Branchen, die in den kommenden Monaten leitende Manager einstellen, ist der High-Tech-Sektor der drittstärkste. An der Spitze liegt das pharmazeutische Segment, gefolgt vom Gesundheitsbereich. In der vorausgegangenen Umfrage von Execu-Net lag das Hightech-Segment noch auf Platz sechs.

Die "Hudson Highland Group" befragte telefonisch insgesamt 9.000 Arbeitnehmer, darunter 350 IT-Angestellte.

Weitere Meldungen:

Veränderungen in der IT-Arbeitswelt
Steigende Gehälter, abwandernde Spezialisten
IT-Arbeitsmarkt in den USA wächst leicht

Bücher zum Thema:

Coaching
Führen mit Zielen

Studie zum Thema:

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungsunternehmen in Deutschland