Umfrage unter US-CEOs

IT offensiver stützen

03. Mai 2004

Top-Manager setzen zunehmend auf IT als Motor für das Unternehmenswachstum. Zu diesem Ergebnis kamen Marktforscher von IDC in einer Befragung US-amerikanischer CEOs. Demnach beschäftigen sich diese bereits zu einem Fünftel ihrer Zeit mit dem Thema IT und planen, dieses Engagement künftig weiter auszubauen. Hintergrund ist die wachsende Einsicht der Führungskräfte, dass Informationstechnik nicht nur die Geschäftsprozesse unterstützt, sondern auch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz schafft. "Eine steigende Zahl der Manager, die sich dazu bekennen, kombiniert mit der zunehmenden Bereitschaft, mit Technologie 'offensiv zu spielen', unterstützt die These, dass IT sehr wohl etwas bewirkt", sagte Frank Gens, Senior Vice President Research bei IDC. Bereits in diesem, spätestens aber im nächsten Jahr werde sich dies auch in deutlich steigenden IT-Budgets der Unternehmen niederschlagen.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus