Gehälter technischer Mitarbeiter bleiben relativ hoch

IT-Personal zunehmend unmotiviert

15. Juni 2004
Von Detlef Scholz
Fast drei Viertel aller US-amerikanischen IT-Unternehmen beklagen eine sinkende Arbeitsmoral ihrer Mitarbeiter. Die Marktforscher der Meta Group führen diesen Trend in einer Studie auf Budgetkürzungen und Entlassungswellen zurück. Kleiner Lichtblick: Das Gehalt des IT-Personals liegt um ein Fünftel höher als das der nicht-technischen Mitarbeiter.

Die sinkende Arbeitsmoral des IT-Personals wird in der aktuellen Untersuchung mitverantwortlich gemacht für Absatzverluste, verringerte Produktivität und sinkende Unternehmenswerte. Die Analysten erklären den Unmut der IT-Arbeitnehmer durch ein generelles Klima der Unsicherheit. Sie empfehlen dringend, dieses Problem auf die Tagesordnung zu setzen und mit gezielten Mitarbeiterprogrammen in Angriff zu nehmen. Andernfalls sei ein weiterer Produktivitätsverlust zu befürchten.

Etwa 45 Prozent der befragten Unternehmen haben beispielsweise als konkrete Schritte Anerkennungsmaßnahmen für ihre Mitarbeiter ergriffen. 40 Prozent versuchen durch Qualifizierungsprogramme die Mitarbeiterstimmung anzuheben. Nur etwa vier Prozent setzen finanzielle Anreize ein.

Als Mindestmaßnahme gegen das Stimmungstief geben 68 Prozent an, Umfragen bezüglich der Mitarbeiterzufriedenheit durchzuführen, während 38 Prozent Mitarbeiter-Feedback durch Leistungsprüfung erhalten wollen. 14 Prozent haben ein Verbesserungsvorschlagswesen etabliert, um die Mitarbeiterkommunikation zu intensivieren.

Trotz überdurchschnittlicher Gehälter befinden sich viele IT-Mitarbeiter im Stimmungstief.
Trotz überdurchschnittlicher Gehälter befinden sich viele IT-Mitarbeiter im Stimmungstief.

In der Studie werden auch die Einkommen der IT-Angestellten untersucht. Danach verdienen in den allermeisten Unternehmen IT-Experten durchschnittlich 20 Prozent mehr Geld als ihre Kollegen aus nicht-technischen Bereichen. Die Meta Group erklärt dies durch den sich verbessernden Job-Markt und die erhöhte Nachfrage nach informationstechnischem Know-how.

76 Prozent der Befragten Unternehmen erklärten, sie wollten ihre IT-Mitarbeitern auch weiterhin besser bezahlen. 45 Prozent setzen auf Prämien für hochspezialisierte Fertigkeiten in Bereichen wie WLANWLAN, Sicherheit und Datenmanagement. Alles zu WLAN auf CIO.de

Zur Startseite