ITSM-Benchmark

IT-Strategien nur kurzatmig

25. Mai 2010
Von Nicolas Zeitler
Kurzfristige Einsparungen statt langfristiger Strategie: Diesem Prinzip folgen CIOs beim Service-Management. Manche ITIL-Disziplin bleibt auf der Strecke. Das ergab ein Benchmark von IBM und Techconsult.
Die IT-Strategien vieler CIOs sind "recht eindimensional", meint Heiko Henkes von Techconsult.
Die IT-Strategien vieler CIOs sind "recht eindimensional", meint Heiko Henkes von Techconsult.
Foto: Techconsult

CIOs richten ihre IT-Strategie vor allem nach schnellen Kostenvorteilen aus, bewerten sie selbst aber als langfristig und ITIL-konform. Das zeigt eine erste Auswertung des ITSM-Benchmark von IBMIBM und dem Beratungsunternehmen Techconsult. "CIOs behaupten, einen strategischen Masterplan in der Hand zu halten, aber wenn man genauer hinschaut, ist das oft nicht der Fall", sagt Heiko Henkes von Techconsult gegenüber CIO.de. Alles zu IBM auf CIO.de

IT-Chefs heben hervor, sie agierten selten situationsgetrieben, sondern hätten umfassendere Ziele im Blick. Der Benchmark offenbarte aber nahezu das Gegenteil: So hat die Errechnung des ROI (Return on Investment) einen hohen Stellenwert. Den wiederkehrenden Verbesserungs-Kreislauf der ITIL v3 haben CIOs dagegen weniger im Blick.

Kosten senken hat Vorrang

Wenig überraschend ist es deshalb, dass auch die Motive von IT-Chefs für die Einführung eines IT-Service-Managements stärker auf kurzfristige Ziele ausgerichtet sind. Den meisten geht es um Kostenreduzierung, gefolgt von mehr Prozesstransparenz und -kontrolle. Weniger wichtig sind ihnen ComplianceCompliance, Automation, neue Infrastrukturen oder InnovationInnovation. Alles zu Compliance auf CIO.de Alles zu Innovation auf CIO.de

Dieses Szenario ergibt sich aus den Angaben der Unternehmen, die bisher am ITSM Benchmark von IBM und Techconsult teilgenommen haben. Seit drei Monaten können Firmen die Online-Analyse durchführen. 500 haben schon teilgenommen, über 220 die Analyse bisher vollständig abgeschlossen.