Unternehmen setzen auf Prozessstandard

ITIL auf Siegeszug

11. August 2004
Von Thomas Zeller
Der Prozessstandard ITIL erobert die Unternehmen im deutschsprachigen Raum. So setzen rund zwei Drittel der Firmen auf diese Standardisierung. Das ergibt eine aktuelle Umfrage von CIO-Online.

Rund 40 Prozent der Unternehmen wollen die IT Infrastructure Library (ITILITIL) noch in diesem Jahr einführen. Immerhin jede vierte Firma setzt den Standard bereits ein. Neun Prozent der Befragten setzen dagegen auf einen anderen Prozessstandard. Rund 26 Prozent der Unternehmen wollen ITIL nicht einführen. Alles zu ITIL auf CIO.de

Planen Sie in diesem Jahr die Einführung von ITIL?
Planen Sie in diesem Jahr die Einführung von ITIL?

Diese Ergebnisse decken sich mit anderen Studien, die in jüngster Zeit veröffentlicht worden. Viele Unternehmen führen ITIL vor allem ein, um effizienter und effektiver zu arbeiten. Diese Ziele werden zumeist auch erreicht. Allerdings erfüllen sich für viele Firmen nicht die Erwartungen im Bereich der Kosten. Unternehmen, die ITIL nicht einführen wollen, schrecken die notwendigen Veränderungen in der Organisation und der IT ab.

An der Online-Umfrage beteiligten sich 599 Teilnehmer. Die Befragung lief von Anfang Juli bis Anfang August.

Beteiligen Sie sich auch an unserer neuen Umfrage. Wir wollen von Ihnen wissen, ab welcher Summe eine IT-Investition in Ihrem Unternehmen vom CIO genehmigt werden muss.

Weitere Meldungen:

Zeitpläne bei ITIL-Einführungen zu knapp bemessen
Mittelstand bei ITIL verunsichert
ITIL allein noch keine Kostenbremse

Bücher zu diesem Thema:

ITIL kompakt und verständlich
Auftragsklärung in IT-Projekten

Zur Startseite