Digitalisierung

Jeder Fünfte fürchtet um seinen Job wegen neuer Technologien

10. August 2015
Jeder Fünfte in Deutschland ist einer Umfrage zufolge besorgt, dass er seinen Job durch Maschinen und Computer verlieren wird.

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor. Allerdings rechnen die wenigstens damit (rund drei Prozent), dass die eigene Arbeit schon in den kommenden fünf Jahren von einer Maschine oder einem Computer vollständig erledigt werden kann. Fast drei Viertel sehen dagegen wenig und gar keinen Anlass, zu befürchten, dass ihre Arbeit künftig durch Computer oder eine Maschine ersetzt wird.

Bei Audi arbeiten Mensch und Roboter Hand in 'Hand'.
Bei Audi arbeiten Mensch und Roboter Hand in 'Hand'.
Foto: Audi

Rund vier Fünftel Befragten sieht überdies keine Probleme darin, den Umgang mit neuen Technologien zu erlernen. 15 Prozent fällt es nach eigener Einschätzung dagegen schwer. YouGov hatte vom 31. Juli bis 7. August 1320 Menschen online befragt. Die Umfrage ist repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. (dpa/tc)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite