Ab November 2014

Kabel Deutschland verdoppelt Surfgeschwindigkeit

04. September 2014
Im Wettbewerb mit den DSL-Anbietern hat Vodafone bei der Tochter Kabel Deutschland schon heute beim Tempo die Nase vorn. Zur IFA legt der Telekom-Konkurrent noch eine Schippe drauf.

Vodafone verdoppelt die bisherige Höchstgeschwindigkeit der Internet-Verbindungen bei Kabel Deutschland. Ab November 2014 können die ersten Kunden Anschlüsse mit 200 Megabit pro Sekunde buchen. "Bis Mitte 2015 werden drei Millionen Kabelhaushalte das neue Hochgeschwindigkeitsangebot nutzen können", sagte der Geschäftsführer von Vodafone Deutschland, Jens Schulte-Bockum, am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa auf der Funkausstellung IFA in Berlin.

Auf der Messe stellte Vodafone auch ein Tarif-Paket vor, das Hochgeschwindigkeitszugänge von 100 Megabit pro Sekunde im Festnetz und ein Mobilfunk-Angebot kombiniert. Im Festnetz stellt Vodafone die Verbindung vor allem über Kabel-Technologie zur Verfügung. Wo diese nicht verfügbar ist, wird Vodafone die hohen Geschwindigkeiten perspektivisch über das sogenannte Vectoring zur Verfügung stellen. Vectoring ist eine technische Erweiterung für traditionelle Telefondraht aus Kupfer, die zumindest theoretisch ebenfalls Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s verspricht. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus