Hamburger IT-Strategietage 2005

Kernkompetenz Geschäftsprozesse

17. Februar 2005
Mit der Entkopplung der Geschäftsprozesse von der bestehenden IT-Landschaft beschäftigt sich Günter König, CIO Salzgitter AG und Geschäftsführer der IT-Tochter Gesis. Deshalb lautete auch das Thema seines Vortrags auf den Hamburger IT-Strategietagen "Vom Zulieferer bis zum Kunden: Konsequente IT-Integration für eine durchgehende Prozesskette".

Dabei rückte König die Geschäftsprozesse im Konzern in den Vordergrund. "Geschäftsprozesse betrachten wir als Kernkompetenz.“ Zwar sei die dahinter liegende Service orientierte Architektur sehr wichtig, doch gegenüber dem Vorstand muss ein CIO mit Business-Prozessen argumentieren. Mit technischen Details komme man nicht weit.

Salzgitter-CIO König zeigte auf den Strategietagen, wie Prozesskosten erfolgreich gesenkt werden können.
Salzgitter-CIO König zeigte auf den Strategietagen, wie Prozesskosten erfolgreich gesenkt werden können.

Die Salzgitter-Gruppe hat als weltweit erster Konzern eine eigene Applikationswelt auf Basis von SAPSAP Netweaver entwickelt. Als ein Beispiel für die Integration von Anwendungen schilderte König unter anderem, wie Salzgitter eine prozessorientierte Beschaffungslösung zur direkten Versorgung der Betriebe in Zusammenarbeit mit Lieferanten geschaffen hat. Unter anderem zählte er folgende Ergebnisse auf: Prozesskosten gesenkt, Lagerhaltungskosten verringert, Lieferzeiten verkürzt, Transparenz erhöht und sämtliche Beschaffungsprozesse analysiert. Alles zu SAP auf CIO.de

Weitere Meldungen zu den Hamburger IT-Strategietagen bekommen Sie hier.

Links zum Artikel

Thema: SAP

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite