boco

Kleider in Service-Pakete

27. September 2006
Der Wäsche-Mietservice boco zerlegt die Unternehmensleistungen in Standard-Services wie Waschen, Bügeln und Abholen. Kern der Geschäftslösung sind standardisierte Prozessbausteine. Leistungspakete lassen sich individuell zusammenstellen.

Hartmut Strauß ist für eine IT-Infrastruktur verantwortlich, die ihresgleichen sucht. Es geht um Dienstleistungen wie den Fullservice für Arbeitsbekleidung unter der Marke boco, die zum Hamburger Haniel Textil Service HTS gehört. HTS versorgt Haustechnikfirmen und Werkstätten mit Latzhosen und Blaumännern oder Automobilhersteller mit maßgeschneiderten Lösungen. Darüber hinaus bietet HTS Waschraumdienste unter dem Label CWS an. Durch eine Neuordnung der IT hat HTS-IT-Chef Hartmut Strauß jetzt flexible Bausteine geschaffen, die das Geschäft erheblich vereinfachen.

Diese Service-orientierten Bausteine stehen seit kurzem allen Unternehmensteilen bei Bedarf zur Verfügung. Der so genannte eService etwa ist eine Funktion, mit deren Hilfe die Kunden wesentliche Serviceanfragen wie eine Trägeranmeldung über das Internet abwickeln können. „Wenn jemand drei neue Mitarbeiter hat, für die er Jacken braucht, loggt er sich ein und kann sie rund um die Uhr bestellen.

Fakten - SOA bei boco
Fakten - SOA bei boco

Und dabei natürlich auch die jeweiligen Namen und Größen angeben“, erklärt Strauß. Ein weiteres Beispiel für eine flexible einsetzbare Funktion ist ein neuer Abrechnungsbaustein namens eBilling. „Die Anregungen für die laufenden Prozessverbesserungen bekommen wir durch die Fachabteilungen der Tochtergesellschaften oder aus dem Management“, erklärt IT-Chef Strauß, aber auch IT versteht sich als Impulsgeber und Mitgestalter bei der Optimierung von Abläufen.

Strategie: den Servicesektor stärken

Das Ergebnis ist für einen Anbieter wie HTS, dass die kundenorientierte Lösungsvielfalt des Angebots in einem leistungsfähigen zentralen Steuerungssystem abgebildet ist. Damit wurde eine transparente und konsistente Informationsbasis für das weitere Wachstum des Unternehmens geschaffen. HTS gelingt ein kniffeliger Spagat, vor dem viele Dienstleistungsunternehmen stehen: Wer Kundenwünschen nicht entgegenkommt, kann im Servicesektor keinen Erfolg haben. Wenn jeder Kundenwunsch aber eine neue Prozessvariante erzeugt, entstehen keine Skaleneffekte.

Zur Startseite