SKEYE Nano Drohne

Kleinste Kamera-Drohne kostet nur 69 Euro

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Die SKEYE Nano Drohne ist winzig klein und filmt mit einer Kamera die Umgebung. Der Preis: 69 Euro.
Die SKEYE Nano Drohne ist 4x4 x 2,2 cm groß und wiegt 14 Gramm.
Die SKEYE Nano Drohne ist 4x4 x 2,2 cm groß und wiegt 14 Gramm.
Foto: TRNDlabs

TRNDlabs bietet eigenen Angaben zufolge die weltweit kleinste Kamera-Drohne der Welt an. Im Online-Shop des Herstellers ist der Nano-Copter SKEYE für 69 Euro erhältlich.

Der 6-Achsen-Gyrocopter kann über die mitgelieferte Fernbedienung gesteuert werden, wobei bei der Entwicklung vor allem Wert auf eine einfache Steuerung gelegt wurde. Dabei kommt die Ready-to-Fly-Technologie zum Einsatz. Sprich: Man wirft die Drohne nach dem Auspacken (und Aufladen) in die Luft und sie beginnt dann zu schweben. LED-Lichter erlauben auch Nachtflüge.

Aufgrund ihrer Größe trägt SKEYE nur eine niedrig auflösende Kamera, die Aufnahmen mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel (300.000 Pixel) knipst. Die Fotos werden während des Flugs auf einer Micro-SD-Karte gespeichert. Die Flugzeit gibt der Hersteller mit drei bis vier Minuten bei einer Ladezeit von 30 Minuten an. Der Controller benötigt zwei AAA-Batterien und kann über eine Entfernung von bis zu 50 Metern die Nano-Drohne steuern.

SKEYE ist nur 4 x 4 x 2,2 Zentimeter groß und wiegt 14 Gramm. Im Lieferumfang befinden sich neben der Drohne und dem Controller auch ein USB-Ladekabel, vier Ersatzrotoren, eine 2-GB-Micro-SD-Karte und ein USB-Micro-SD-Lesegerät.

SKEYE mag die weltweit kleinste Kamera-Drohne sein, aber es geht auch in das andere Extrem. Der chinesische Hersteller Ehang hat erst kürzlich den ersten Quadcopter vorgestellt, mit dem auch ein Mensch transportiert werden kann. Mehr dazu in dem Artikel: Quadcopter Ehang 184 kann Menschen transportieren. (rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus