Die grössten Banken

Klug sourcen für Renditen

13. März 2006
Banken sehen IT immer mehr als Commodity.Was ausgelagert werden kann und nicht zum Herzen des Konzerns gehört, soll jemand anders machen.

Josef Ackermann hat sein Ziel erreicht: Vor Steuern erwirtschaftete das größte Deutsche Bankhaus 6,4 Milliarden Euro plus in 2005. Auch die Eigenkapitalrendite landete mit 26 Prozent im Zielkorridor von „25 +“. Trotzdem erscheint die Deutsche Bank wie alle anderen BankenBanken nicht im Ranking der Konzerne mit mehr als zehn Milliarden Euro Umsatz pro Jahr. Denn die Bilanzsumme ist mit Umsatzzahlen nicht zu vergleichen. Der Gewinn der Frankfurter ist wie bei vielen anderen Banken durch Umstrukturierungen und ein Umdenken in der Sourcing-Strategie erkauft. IBMIBM, CSC Ploenzke und Co. stehen nicht nur bei der Deutschen Bank auf der Liste der IT-Dienstleister, die wichtige Teile des IT-Betriebs von außen mit Services versorgen. Dennoch: IT bleibt trotz Outsourcing-Deals das Kerngeschäft der Banken. Warum sonst würde die blaue Bank derzeit etwa 1,7 Milliarden Euro pro Jahr für IT ausgeben und noch immer knapp 3000 IT-Experten im Konzern beschäftigen? Alles zu IBM auf CIO.de Top-Firmen der Branche Banken

Konzernzentrale der Deutschen Bank in Frankfurt.
Konzernzentrale der Deutschen Bank in Frankfurt.

Links zum Artikel

Branche: Banken

Thema: IBM

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite