CIO Auf- und Aussteiger


Industrie 4.0 für Gabelstapler

Kolk neuer CIO bei Jungheinrich

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der neue IT-Chef Uwe Kolk kommt von Arvato Systems Business Service, wo er als Geschäftsführer tätig war.
Uwe Kolk leitet die IT bei Jungheinrich in Hamburg.
Uwe Kolk leitet die IT bei Jungheinrich in Hamburg.
Foto: Jungheinrich

Uwe Kolk (52) ist seit Mai 2016 neuer Leiter IT-Prozesse und Systeme (CIO) bei der Jungheinrich AGJungheinrich AG in Hamburg. Die Jungheinrich AG produziert und vermietet Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Top-500-Firmenprofil für Jungheinrich AG

In seiner neuen Position berichtet Kolk an Finanzvorstand Volker Hues. Sein CIO-Vorgänger Dietmar LummitschDietmar Lummitsch hatte das Unternehmen im vergangenem Jahr mit unbekanntem Ziel verlassen hat. Profil von Dietmar Lummitsch im CIO-Netzwerk

Optimierung, globale IT-Strategie und Industrie 4.0

Als seine wichtigsten anstehenden Aufgaben nannte Kolk gegenüber CIO.de die Optimierung der IT und die Ausrichtung auf die globale Jungheinrich-Strategie. Außerdem wolle er sich um die Stärkung der IT kümmern, damit sie bei der Umsetzung von IndustrieIndustrie 4.0- und IoT-Vorhaben effizient und effektiv eingesetzt werden kann. Top-Firmen der Branche Industrie

Stationen bei Arvato und T-Systems

Der neue IT-Chef war seit Juni 2014 Geschäftsführer der Arvato Systems Business Services in Dortmund, die in der Arvato Systems-Gruppe zum Geschäftsbereich der IT Solutions der Bertelsmann SE & Co. KGaA gehört. Davor arbeitete Kolk als leitender Angestellter bei T-Systems International, wo er als "Automation Officer" ein globales Automatisierungsprogramm für die Leistungserbringung implementiere.

Führungsaufgaben bei Otto Group und Bauer Verlag

Von Oktober 2009 bis September 2013 war Kolk in verschiedenen Funktionen bei der Hamburger Otto Group tätig. 2001 bis September 2009 arbeitete er als selbständiger Berater. Von 1994 bis Ende 2000 leitete er als CIO beim Hamburger Verlagshaus Bauer Media Group die IT, zwischen 1992 bis 1994 war Kolk Geschäftsführer der Novalis Informationssysteme GmbH in Hamburg tätig.

Friedrich Jungheinrich gründete die H. Jungheinrich & Co. Maschinenfabrik 1953 in Hamburg. Heute erwirtschaftet das Unternehmen mit 13.962 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 2,754 Milliarden Euro (2015).