Werner Schwanfelder

Konfuzius im Management

30. September 2006

"China rückt vor" heißt eine Schlagzeile, die die Expansion chinesischer Produkte auf dem Autoweltmarkt beschreibt. Immer mehr deutsche Firmen arbeiten mit Unternehmen aus dem Staat im Fernen Osten zusammen oder gründen dort Niederlassungen. Der Autor geht in der Zeitrechnung 2500 Jahre zurück und sucht in den Schriften des chinesischen Philosophen Konfuzius nach wegweisenden Ansätzen für zeitgemäßes Management. Und schnell stellt sich heraus, dass "Fotografieren, nachbauen, günstiger produzieren als alle anderen" nicht das einzige Konzept ist, das dortige Manager im Repertoire haben. Schwanfelder übersetzt die Weisheiten des Konfuzius in den modernen Management-Alltag. Ein Bärendienst für hiesige Führungskräfte.

Campus, Frankfurt 2006, 244 Seiten; 19,90 Euro
Campus, Frankfurt 2006, 244 Seiten; 19,90 Euro

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite